Lade Inhalte...

Bezahlte Anzeige

Sanfte, grüne Hügel und Natur pur auf der Turracher Höhe - Wanderparadies für Naturliebhaber

26. März 2020

Die „Hard Facts“

Genau an der Grenze zwischen Steiermark und Kärnten gelegen ist die Turracher Höhe ein wahres Natur- und Wanderparadies. Wo im Winter Skifahrer auf ihre Kosten kommen werden im Sommer Naturverliebte und Wanderer glücklich. 
 

Bundesland

Steiermark / Kärnten

Für Wen Ruhesuchende, Familien, Sportler, Paare
Urlaubsart Aktivurlaub, Familie
Preis/Leistung Mittel
Must See
  • Schoberriegel
  • 3 Seen Wanderung
  • Nocky Flitzer
Top Hotels

Seehotel Einwaller

Vorteile
Alps Residence Alpine Chalets & Appartments 

Idyllisches Alm-See-Plateau auf 1762m

Zu den schönsten Plätzen der Turracher Höhe gehören definitiv die drei Bergseen der Turracher See, der Grünsee und der Schwarzsee. Österreichs größte zusammenhängende Zirbenwälder eingerahmt von hohen Bergen mit Sanften Rundungen. 

Nur was für Langweiler und Romantiker?

Nein auch Kinder und Actionsuchende kommen nicht zu kurz. Wer bergauf mit der Bergbahn fährt kommt rasant mit dem Nocky Flitzer wieder ins Tal. Ab der Bergstation auf 2000m Seehöhe geht geht es in schnittigen Kurven mit Blick auf den Turracher See und in Richtung Karawanken, rasant durch den Zirbenwald ins Tal. Kreisel und Wellenbahnen sowie kleine Sprünge entlang der 1,6 km langen Strecke machen die Bahn zu einem Familienerlebnis.

Wer lieber oben bleibt sollte ab der Bergstation die letzten 350 Höhenmeter in Richtung Kornock und den 2334m hohen Rinsennock zurücklegen. Die Wanderung ist mäßig Steil, nach oben hin flacher und führt über breite Wanderwege bis zum Gipfel. Es ist eine absolut ungefährliche und kurze Tour.

Für die kleineren ist Nocky´s Almzeit, das Kinderbaradies auf der Bergstation ein Magnet. Für die Größeren wie uns die Aussicht am Gipfel der Bergstation.

UNESCO Biosphärenpark Nockberge

Wanderer genießen hier flache Wege entlang der runden, grünen Bergrücken. Die Nockberge sind die westlichste und höchste Gebirgsgruppe der Gurktaler Alpen. Sie erstrecken sich über die Steiermark, Kärnten und Salzburg. Wer hier schroffe Felsformationen sucht wird enttäuscht sein. Das Markenzeichen sind die sanften grünen Hügel. Der Höchste Gipfel ist der Eisenhut mit rund 2440m. Aber es muss ja nicht immer die ausgesetzte Gratwanderung sein, manchmal genügt es, sich an einem Spaziergang durch saftige grüne Wiesen inmitten würziger Bergluft zu erfreuen.

Der Biosphärenpark gliedert sich in eine Naturzone, eine Pflegezone und eine Entwicklungszone. In der Naturzone spiegelt sich das typische Ökosystem der Region wieder. In der Pflegezone dürfen nur ganz wenige Eingriffe in die Natur und Landschaft vorgenommen werden, wohingegen in der Entwicklungszone Siedlungs- Lebens- Wirtschafts- und Erholungsräume für Menschen geschaffen werden.

Man merkt hier wirklich, dass es anders ist als in anderen Regionen. Auch hier gibt es selbstverständlich Tourismus, aber noch in seiner ursprünglicheren Form. Bei den Hotels und Restaurants wird darauf geachtet, dass sich diese in die Natur einfügen. Dementsprechend findet man hier noch viele urige Almen anstelle Designerhotels. Das verleiht dem ganzen finde ich einen besonderen Charme.

Turracher Seen

Der größte der drei Seen ist der turracher See mit immerhin stolzen 18,3ha Fläche und 33m Tiefe. 200m weiter oben findet man den Schwarzsee, der von Hochmooren begrenzt wird. Deswegen wirkt er sehr dunkel. Der kleinste der Seen ist der Grünsee, er hat mir von allen am besten gefallen.

Und wo bleib ich?

Übernachtet haben wir direkt auf der Turracher Höhe in den Alpine Chalets der Alps Residence. Zugegeben, normalerweise bin ich nicht der Typ für Selbstversorgerhütten, aber hier musste ich einfach eine Ausnahme machen. Denn die Hütten hier im Alpenpark Turracher Höhe entsprechen vielmehr einem Luxus-Chalet.

Die Holz Chalets – eigentlich richtige klein Häuser mit bis zu 140m² Wohnfläche– sind topmodern ausgestattet und lassen keine Wünsche offen. Man fühlt sich wie Zuhause und nutzt auch die Annehmlichkeiten eines kleinen privaten Häuschens. Wir hatten eine der größeren Chalets. Es gibt verschiedene Größen und Ausstattungsvarianten.

Alpine Chalets der Alps Residence

Bildergalerie ansehen

Bild 1/8 Bildergalerie: Alpine Chalets der Alps Residence

Ruhe im Wald-Baumhaus

Besonders gefallen hat mir die Terrasse mit direktem Blick in die Nockberge. Die Chalets sind ähnlich wie Baumhäuser in den Wald gebaut und fügen sich wunderbar in die Umgebung ein. Die Chalets sind in verschiedenen Größen und Ausstattungen buchbar. Nach einer langen Wanderung genießt man es in der eigenen Sauna und im Whirlpool mit Rund umblick in die Berge zu entspannen.  Die Lage ist hervorragend. Besonderes Zuckerl, man erhält als Gast die Almbutler Card kostenlos und kann kostenlos die Seilbahnen und den Nockyflitzer nutzen

Wo Luxus auf ursprüngliches Ambiente trifft

Genau die Kombination aus moderndem Lifestyle und ursprünglicher Almhüttenromantik machen den Charme der Chalets aus. Ein richtiges kleines Hüttendorf in Hanglage. Obwohl die Hütten nebeneinander stehen, hat man aufgrund der vielen großen Braumkronen das Gefühl alleine im Wald zu sein. Man riecht beim Betreten der Hütten noch das Holz und fühlt sich sofort wohl.

Pluspunkte: 

• Moderne, großzügige, luxuriöse Appartements
• Teils eigene Sauna und Whirlpool im Chalet/Appartement
• Panorama Terrassen
• Zentrale Lage

Aber jetzt genug geschwärmt und zurück zu den Aktivitäten in der Region.

Schoberriegel  - Gruft Rundweg

Der Weg führt von der Mei Zeit Hütte über die Sonnalm in nicht mal einer Stunde und etwa 450hm zum Gipfel. 

Dort sind wir nach einer kurzen Rast weiter zur Gruft gewandert. Diese hat ihren Namen wohl von den schroffen Felsformationen die sich wie ein kleiner Canyon mitten am Gipfel gebildet haben. Zum durchmarschieren – wenn auch ein Weg wäre – war leider noch zu viel Schnee in den Spalten. Kurz vor der Gruft sehen Sie den ehemaligen Flugzeug-Landeplatz aus dem 2.Weltkrieg.  

Da wir eine ganztägige Tour geplant haben und es zum chillen am Gipfel leider etwas zu windig war, haben wir uns entschieden noch einen kleinen Abstecher auf die in weiter Ferne sichtbare Kaser Höhe zu machen. 

Der Rückweg hat uns über den Schönebennock zum Grünsee geführt.

Ohne Bike geht nix

Die Turracher Höhe ist optimal um ein wenig mit dem Bike auszufahren. Es gibt einige Trails darunter zum Beispiel der Kornock Flowtrail, der ÜWI Flowtrail oder ein Techniktrail, die Mountainbiker Herzen höher schlagen lassen. Aber auch einige interessante Mountainbile und E-Mountainbike Strecken bietet die Region.Hier findet ihr eine Übersicht. Bike Map Turracher Höhe

Über mich

Name: Austrianoutdooraddict Sabine
Kurzinfo: Bergprinzessin auf Entdeckungsreise
Mail: austrianoutdooraddict@gmail.com

 

Hier findet ihr weitere Blogbeiträge von mir »

 

Folgt mir auf Instagram »

 

Jetzt mein Facebookprofil entdecken »