Lade Inhalte...

Bezahlte Anzeige

Lange Flüge mit Vorsorge und Bewegung gut bewältigen

21. Mai 2021

Langstreckenflüge sind eine Belastung für den ganzen Körper. Glücklicherweise kann man etwas tun, um diese so gering wie möglich zu halten und fit und entspannt am Zielort anzukommen.

Fliegen ist stressig! Das ist keine Einbildung, sondern eine Reaktion des Körpers auf die besonderen Sitzverhältnisse, die Bewegungslosigkeit und auch die oft ungewohnte Klimaanlage. Dadurch kann es bei einigen Passagieren auch zu Erkältungen kommen. Deshalb empfiehlt es sich, in den Wochen vor dem Flug viel Obst, Gemüse und Salate zu essen. Das stärkt die Immunabwehr und hilft dem Organismus später, mit dem Flug besser zurechtzukommen. Wenn ein Flug nach Osten geht, kann man sich über einen längeren Zeitraum etwas früher schlafen legen und dementsprechend früher aufstehen. Umgekehrt ist es, wenn der Flug nach Westen geht. Dann hilft es, die Schlafenszeit etwas nach hinten zu verschieben und später aufzustehen. So kann den schlimmsten Auswirkungen des Jetlags schon im Vorfeld begegnet werden.

Während des Fluges sollte man in jedem Fall viel (kohlensäurefreies) Wasser trinken, eventuell mit etwas Saft. Nehmen Sie auch Obst und vielleicht ein Vollkornbrot für zwischendurch mit. Hilfreich können auch eine Feuchtigkeitscreme und eine Nasensalbe (oder ein Nasenspray) zum Befeuchten der Nasenschleimhäute sein (Behältnisse dürfen höchstens 100 ml enthalten).

Denken Sie auch daran, leichte, weite Kleidung während des Fluges zu tragen. Enganliegende Hosen oder Blusen können einen langen Flug zur Qual werden lassen. Nehmen Sie sich auch einen Pullover mit und tragen Sie feste und bequeme Schuhe mit Socken, denn in der Nacht wird in Flugzeugen meist auf 18 Grad heruntergekühlt.

Besonders wichtig ist bei langen Flügen, immer wieder einmal aufzustehen und sich zu bewegen. Kniebeugen, Fersen- und Zehenheben sowie leichte Dehnübungen (Schultern, Arme, Beine) sind leicht durchzuführen.

Wer thrombosegefährdet ist, dazu gehören u. a. übergewichtige Personen, Schwangere, Diabetiker, Raucher und auch Frauen, die die Antibabypille nehmen, sollte unbedingt medizinische Stützstrümpfe tragen. Informieren Sie sich sicherheitshalber bei Ihrem Hausarzt!

„Nehmen Sie Langstreckenflüge nicht auf die leichte Schulter und bereiten Sie sich gut darauf vor.“

Werner Mader, Fachgruppenobmann Reisebüros

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema