Lade Inhalte...

Schulanfang: Bei Schreibtischen für die Kleinen wird die Rückengesundheit großgeschrieben

Von Sonderthemen-Redaktion   18.September 2021

Schulanfang: Bei Schreibtischen für die Kleinen wird die Rückengesundheit großgeschrieben
Ein guter Schreibtisch passt sich an die verschiedenen Körperproportionen an und ist somit höheneinstellbar.

Die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. setzt sich für den gesunden Kinderrücken ein und zeigt, worauf beim Kauf geachtet werden sollte.

Damit der Schulstart also auch in gesundheitlicher Hinsicht gelingt, sollte man in ergonomische Sitz- und Schreibmöbel investieren. Diese ermöglichen dem Kind ein rückenfreundliches Lernen, sodass die natürlichen und tätigkeitsabhängigen Haltungsveränderungen kontinuierlich und wirkungsvoll unterstützt werden, denn Kinder sind besonders anfällig für Fehlbelastungen.

Die Auswahl des passenden Schreibtischs

Sitz- und Schreibmöbel müssen einerseits die Veränderungen der Körperproportionen des Kindes berücksichtigen und andererseits den Bedürfnissen des lebhaften Sprösslings gerecht werden. Für die körperliche, geistige und psychische Entwicklung ist Bewegung unumgänglich. Das menschliche Gehirn lernt anhand von Erfahrungen. Das gilt für Bewegungsabläufe, Sprache, Verhaltensweisen oder Wissen. Je mehr Impulse gesetzt werden, desto mehr Verbindungen werden im Gehirn hergestellt und tragen so zu einer guten Entwicklung bei. Kinder sind also besonders auf regelmäßige Bewegungseinheiten und Haltungswechsel angewiesen. Die Schul- und Kindermöbel, die Gütesiegel "Geprüft & empfohlen" tragen, bieten neben mehr Rückengesundheit vor allem Bewegungsimpulse während der Schul- und Lernzeit. Sie verfügen über spezielle Eigenschaften, die das "bewegte Sitzen" fördern und die natürlichen Haltungsveränderungen nicht einengen, sondern sie dauerhaft und wirkungsvoll unterstützen. Die Möbel verbinden rückenfreundliches Design und bewegungsreiche Ausstattung und sind dabei stabil, pflegeleicht, sicher und funktional.

Worauf besonders zu achten ist

Ein guter Schreibtisch passt sich an die verschiedenen Körperproportionen an und ist somit höheneinstellbar. Idealerweise geht das auch ohne großen Montageaufwand. Eine schrägstellbare Arbeitsplatte fördert eine aufrechte Sitzhaltung und sorgt für bequemes Lesen und Schreiben. Bleibt ein Teil des Tischs waagrecht, können darauf Dinge platziert werden, die dann nicht verrutschen.

Wichtig ist, dass der Schreibtisch für die Erledigung von Hausaufgaben oder freizeitliche Aktivitäten wie Malen und Basteln ausreichend Platz bietet. Dafür sollte eine Fläche von mindestens 90 mal 60 cm zur Verfügung stehen. Falls das Kind bereits mit einem eigenen PC arbeitet, sollte man auf einen Monitor mit Höhenverstellung achten. So wird eine individuelle Anpassung des Arbeitsplatzes gewährleistet und für eine gesunde Arbeitshaltung gesorgt.

Schreibtisch und Stuhl müssen eine Einheit bilden

Je älter das Kind ist, desto mehr nimmt die Sitzdauer zu. Doch gerade das Dauersitzen in Verbindung mit Bewegungsmangel bedeutet ein erhöhtes Gesundheitsrisiko, weshalb auch mit zunehmendem Alter besonders auf qualitativ hochwertige Sitzmöbel geachtet werden sollte. Doch erst das Zusammenspiel von Schreibtisch und Stuhl ermöglicht den Kindern eine gänzlich rückenfreundliche Arbeitsausstattung.

Wichtig ist also, dass Stuhl und Schreibtisch aufeinander abgestimmt sind. Nur so bilden sie eine rückengerechte Einheit. Der Stuhl muss dabei über dynamische Eigenschaften verfügen, die die tätigkeitsabhängigen Haltungen des Kindes unterstützen. Das bedeutet, dass sich die Sitzfunktion sowie die Sitzwinkel für die unterschiedlichen Anforderungen einstellen lassen müssen. Dreh- und Angelpunkt ist eine frei fließende Sitzfläche, die ein aktives Sitzen ermöglicht.

Durch die ergonomische Formung von Sitz und Lehne entlastet er dabei auch den Rücken und passt sich den Lageveränderungen des Körpers an. Stuhl und Arbeitstisch dürfen den natürlichen Bewegungsdrang nicht verhindern, sondern sollten ihn fördern, da er sich positiv auf die Entwicklung der Kinder auswirkt. Während der Arbeit am Schreibtisch sollte das Kind daher unbedingt regelmäßig aktive Pausen einlegen, um dem kindlichen Bewegungsdrang auch nachgehen zu können.

copyright  2021
30. November 2021