Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Designmonat Graz bis 2. Juni auf dem Hornig-Areal unter dem Motto "Im Epizentrum des smarten Wandels"

Von Sonderthemen - Redaktion, 25. Mai 2024, 00:04 Uhr
Designmonat Graz bis 2. Juni auf dem Hornig-Areal unter dem Motto "Im Epizentrum des smarten Wandels"
Der Designmonat Graz zu Gast am Hornig Areal von ÖWG Wohnbau Bild: Martin Schönbauer

Diese innovative Kooperation entstand in Zusammenarbeit mit Creative Industries Styria, der Netzwerkgesellschaft für die steirische Kreativwirtschaft.

"Wir freuen uns sehr, unsere Liegenschaft für den Designmonat zur Verfügung zu stellen und so eine Zwischennutzung ganz im Zeichen der Kunst und des Designs möglich zu machen. So können wir unseren Beitrag zur Unterstützung der kreativen Szene leisten", betont Hans Schaffer, Vorstandsdirektor von ÖWG Wohnbau.

Die Grazer Smart City zählt zu den Vorzeigeprojekten in Sachen urbanes Design und nachhaltiges Wohnen. Hinter dem Bahnhof, beim alten Wasserturm, befindet sich das ehemalige Hornig-Firmengelände. 2021 ist der Kaffeehersteller nach Kalsdorf gezogen und für den Designmonat Graz 2024 stellt ÖWG Wohnbau nun das Areal zur Verfügung. So konnte die Gelegenheit genutzt werden, diesen außergewöhnlichen leer stehenden Ort als Headquarter zu nutzen.

Mit seiner Ästhetik des Vergangenen und seiner gleichzeitigen Bestimmung als Standort für hochmodernes, smartes Wohnen steht das Gebäude paradigmatisch für den Wandel von Alt zu Neu, für einen mutigen Neubeginn und für neues Denken und neue Wege. Das Areal wird das neue Festivalzentrum des Designmonats Graz beherbergen und zu einer spannenden Kulisse werden, in der sich Ideen frei entfalten können.

"What now? Was nun?"

Mit klarem Blick auf eine Welt im Wandel stellt der Designmonat 2024 seiner Community diese eine Frage. Bis 2. Juni zeigt er Antworten aus einem breiten Spektrum, denen auf einem der letzten zentral gelegenen Industriegelände der Stadt Graz Raum gegeben wird, dem ehemaligen Hornig-Areal in der Waagner-Biro-Straße. Das leer stehende Gebäude wird einen Monat lang mit Leben gefüllt und spielt mit dem Reiz der Vergänglichkeit. Als designiertes neues Festivalzentrum wird das verlassene Industriegelände zum pulsierenden Markt- und Umschlagplatz für Ideen.

Die Hauptausstellung "What now!?" gibt den Tenor vor und zeigt 30 visionäre Lösungsansätze für Domänen wie Industrie, Mobilität, Ernährung, Wohnen und Architektur, die einer nachhaltigeren Zukunft den Weg bereiten könnten. Wie es anders ginge, wird im Fabrik-Chic der vormaligen Kaffeeproduktion zudem in Installationen, Präsentationen und Workshops sichtbar gemacht und diskutiert, stets mit interdisziplinärer Perspektive und auf der Suche nach Potenzialen.

ÖWG Wohnbau und Kultur ÖWG Wohnbau ist einer von 17 Bauträgern, die sich zusammengetan haben, um die Vision eines neuen Stadtteils zu verwirklichen. Daraus hat sich 2023 der Förderverein Stadtteil Graz Reininghaus gebildet, wodurch die Übernahme von Festivalsponsorings möglich wurde. Ende März 2024 wurde der Förderverein für sein Engagement mit einem erst- und einmalig vergebenen Sonderpreis des Kultursponsoring-Preises Maecenas ausgezeichnet. "Nun ermöglichen wir Kultur auch an einem weiteren interessanten Grazer Ort und blicken einem spannenden Monat entgegen", so Schaffer. What now? Was nun?

Bevor am Hornig-Areal ein Nutzungsmix mit Schwerpunkt Büro und Gewerbe, ergänzt um Nahversorgungsangebote, Gastronomie und Wohnen entstehen wird, gibt es hier – auch nach dem Designmonat – vorerst mal Kultur. 

mehr aus Haus & Bau

Seit über 60 Jahren macht Artemide die Welt sichtbar

"Brick Award 24" prämiert Pioniere der Ziegelarchitektur

Designklassiker ab sofort aus recyceltem Kunststoff

Brisen Group feierte die Dachgleiche des zukünftigen "Mandarin Oriental Hotel und Residences" in Wien

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen