Lade Inhalte...

Ski Nordisch

Nach Quali-K.-o. sprang Kraft auf das Podest

22. November 2021 00:04 Uhr

Nach Quali-K.-o. sprang Kraft auf das Podest
Stefan Kraft

NIZHNY TAGIL. Für Stefan Kraft nahm das Auftaktwochenende des Skisprung-Weltcups in Nizhny Tagil (Rus) mit seinem gestrigen dritten Platz doch noch ein versöhnliches Ende.

Hatte der Salzburger völlig überraschend als 53. der Qualifikation den Samstagsbewerb verpasst, musste er sich im zweiten Springen nur Sieger Halvor Egner Granerud (Nor) und Karl Geiger (D) geschlagen geben. "Das Zuschauen am Samstag hat wehgetan", gestand Kraft, dessen Saisonvorbereitung von einer Knöchelblessur beeinträchtigt worden war.

Während der 28-Jährige vom 14. Halbzeitplatz noch den Sprung auf das Podest schaffte, fielen aussichtsreiche ÖSV-Kollegen bei zunehmendem Schneefall zurück: Jan Hörl stürzte vom zweiten auf den 24. Endrang ab. Für Daniel Huber ging es von Platz vier zurück auf elf. "Ich weiß nicht, wie schwer es ist, dass man noch zwei Spurbläser hinstellt", schimpfte Huber über die stockende Anlaufspur, um wenig später die Schuld für den Rückfall bei sich selbst zu suchen.

Das Auftaktspringen am Samstag hatte Geiger vor Ryoyu Kobayashi gewonnen. Gestern fiel der Japaner bei der Materialkontrolle durch, weshalb Markus Schiffner doch noch in den Hauptbewerb rutschte. Das Finale blieb dem Mühlviertler als 31. aber verwehrt.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less