Lade Inhalte...

Ski Nordisch

Lamparter glänzte im Training

Von OÖN   04. März 2021 00:04 Uhr

Lamparter glänzte im Training
Johannes Lamparter

OBERSTDORF. Die beiden WM-Großschanzen-Bewerbe der Kombinierer in Oberstdorf bringen Entscheidungen binnen 48 Stunden.

Heute (11/15.15 Uhr, ORF 1) geht es um Medaillen im Einzel, am Samstag um jene im Team-Sprint. Im Training agierte Johannes Lamparter stabil auf hohem Niveau. Der Siebente im Normalschanzen-Einzel sprang zunächst mit 139,0 m zwei Meter über die Hillsize, es folgten 136,5 m. "Es ist mir gut gelungen, dass ich vom Kopf her da bin", ließ Lamparter wissen. "Jetzt ist schön langsam der Fluss drinnen, wo es ein bisschen zum Laufen anfängt." Die Großschanze bevorzuge die guten Springer mehr als die Normalschanze. "Da werde ich schauen, dass ich mir einen Vorsprung herausspringe", sagte der 19-Jährige. Favorit ist Jarl Magnus Riiber.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Ski Nordisch

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less