Lade Inhalte...

Ski Nordisch

Huber brach den Siegesbann, Kobayashi gewann Tournee

Von Dominik Feischl  07. Januar 2022 00:04 Uhr

BISCHOFSHOFEN. Skispringen: ÖSV-Adler schaffte ersten heimischen Triumph beim Klassiker seit 2016, dem Japaner blieb der Grand Slam verwehrt

  • Lesedauer etwa 2 Min
Im Auslauf der Paul-Außerleitner-Schanze von Bischofshofen hatte gestern nicht nur Ryoyu Kobayashi gut lachen, sondern auch die zuvor nicht vom Erfolg verwöhnte ÖSV-Equipe. Der Japaner gewann mit einem fünften Platz die 70. Ausgabe der Vierschanzentournee. Dass es für den 25-Jährigen diesmal aber nicht wie bei seinem ersten Triumph 2019 ein Grand Slam mit Siegen bei allen vier Springen des Klassikers wurde, daran war auch ein Österreicher Schuld.