Lade Inhalte...

Ski Nordisch

Hauser in Oberhof-Verfolgung Sechste, Leitner 16.

Von nachrichten.at/apa   09. Januar 2022 16:42 Uhr

Hauser verbesserte sich mit nur einem Fehlschuss vom 18. auf den sechsten Platz.

OBERHOF. Lisa Hauser und Felix Leitner haben dank starker Leistungen im Biathlon-Weltcup am Sonntag in der Verfolgung von Oberhof noch respektable Platzierungen erreicht.

Die Tirolerin verbesserte sich mit nur einem Fehlschuss vom 18. Rang auf den sechsten Platz (+1:21,9 Min.), ihr engerer Landsmann lief mit Startnummer 50 mit zwei Strafrunden an die 16. Position (+1.43,2). Die Siege gingen an Marte Olsbu Röiseland (NOR) und den neuen Weltcup-Führenden Quentin Fillon Maillet (FRA).

Fillon Maillet setzte sich bei seinem dritten Sieg in dieser Disziplin in Serie trotz zweier Strafrunden 9,9 Sekunden vor dem Schweden Sebastian Samuelsson (1 Fehlschuss) durch. Der russische Sprint-Gewinner Alexander Loginow hatte bis zum letzten Schießen den Sieg vor Augen. Doch wegen drei Fehlschüssen verwandelte sich der Vorsprung von einer Minute bis ins Ziel in einen Rückstand von 18,5 Sekunden. Das ergab den fünften Platz.

Röiseland behielt hingegen den ersten Platz vom Spritbewerb. Ihren vierten Erfolg in den jüngsten sechs Rennen fixierte die Weltcup-Führende 33,4 Sekunden vor Hanna Öberg (SWE), die ebenfalls zwei Fehlschüsse verzeichnete. Hauser resümierte nach dem gelungenen Vorstoß ins Spitzenfeld zufrieden. "Das Rennen habe ich heute eindeutig am Schießstand gemacht, denn auf der Spur konnte ich nicht immer mit den anderen mitgehen", meinte die Vize-Weltmeisterin.

Der läuferisch starke Leitner freute sich über ein "sehr gutes" Rennen. Der Salzburger Simon Eder, der am Vortag mit Lisa Hauser in der Single Mixed Staffel Zweiter geworden war, verzichtete nach dem 55. Platz im Sprint auf ein Antreten.

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung