Lade Inhalte...

Ski Nordisch

Hauser belohnte sich an ihrem 28. Geburtstag

Von OÖN   17. Dezember 2021 00:04 Uhr

Lisa Hauser

ANNECY. Biathletin Lisa Hauser hat die Enttäuschung von Hochfilzen abgeschüttelt und den Sprint beim Weltcup in Annecy auf dem starken vierten Platz beendet.

Die Tirolerin blieb im Schießen fehlerfrei, sie hatte im Ziel nach 7,5 Kilometern 24,9 Sekunden Rückstand auf die Norwegerin Marte Olsbu Röiseland, die sich 15,4 Sekunden vor der Französin Anais Bescond und 16,1 vor der Schwedin Elvira Öberg durchsetzte. Letztere verzeichnete zwei Fehler beim Schießen.

Dem verpassten Podestplatz trauerte Hauser an ihrem 28. Geburtstag nicht nach. "Ich habe mich auf der Spur gut gefühlt, aber meine Leistung am Schießplatz freut mich heute besonders. Vor allem deswegen, weil ich in Hochfilzen doch ein paar Probleme gehabt habe. Heute mit zwei Nullern durchzukommen, tut richtig gut. Vor acht Jahren bin ich hier mein erstes Einzel-Weltcuprennen gelaufen, damals auch mit null Fehlern", meinte die Weltmeisterin im Massenstart. "Ich hab mir das beste Geschenk selber gemacht, indem ich so ein cooles Rennen gelaufen bin", ergänzte Hauser.

Dunja Zdouc als 70. und Katharina Innerhofer als 71. schafften es nicht in die Top 60, die morgen die Verfolgung bestreiten.

Heute (14.15 Uhr) steigt der 10-km-Sprint der Herren.

0  Kommentare 0  Kommentare