Lade Inhalte...

Ski Nordisch

Das war (noch) kein Befreiungsschlag

Von Alexander Pointner  23. November 2021 00:04 Uhr

Der Saisonauftakt war für Österreichs Skispringer eine Achterbahnfahrt

  • Lesedauer etwa 1 Min
Ich hätte den österreichischen Skispringern einen einfacheren Start in den Weltcup gewünscht. Die zwei Bewerbe im russischen Nischnij Tagil glichen einer Achterbahnfahrt, bei der nur Routinier Stefan Kraft mit einem guten Endergebnis ausstieg. Sein dritter Platz am Sonntag war zwar ein versöhnlicher Ausgleich für den verpassten ersten Wettkampf, doch ein endgültiger Befreiungsschlag war das (noch) nicht. Zu unsicher präsentierten sich die ÖSV-Adler bei schwierigen Wind- und Wetterbedingungen.