Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


gemerkt
merken
teilen

Mario Stecher zurück auf der Schanze

Von nachrichten.at, 14. Februar 2013, 19:38 Uhr
Mario Stecher
Mario Stecher Bild: epa

RAMSAU. Nach seiner Verletzung Anfang Jänner in Seefeld, bei der er sich beim Sprungtraining eine Knorpelverletzung im rechten Knie zugezogen hat, wird der Nordische Kombinierer Mario Stecher kommenden Samstag in der Ramsau wieder die ersten Sprünge absolvieren.

Mit leichten Langlaufeinheiten konnte Stecher bereits zehn Tage nach der Operation wieder anfangen, intensives Langlauftraining war nach dem Wochenende des Heimweltcups in Seefeld wieder möglich.

Nach intensiver Physiotherapie und muskulärem Aufbau des verletzen Knies ist Mario Stecher zuversichtlich für die ersten Sprünge: „Der Heilungsverlauf lief deutlich besser als anfangs vermutet. Ich konnte bereits in der Kraftkammer einige Einheiten und Simulationen absolvieren, und da läuft alles bestens. Jetzt heißt es, das auf der Schanze ebenso umzusetzen. Ich freue mich auf die ersten Schneesprünge.“

mehr aus Ski Nordisch

Skispringen: Österreicherinnen gingen bei Japan-Triplesieg leer aus

Nordische Kombination: 9. Weltcupsieg für Lamparter

Lisa Hauser zielt auf weiteren WM-Coup ab

Kombinierer Rehrl jagt Spezialspringern den Schanzenrekord in Oberstdorf ab

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Aktuelle Meldungen