Lade Inhalte...

Ski Alpin

"Derzeit ist die Sache eher unlustig"

25. Februar 2020 00:04 Uhr

"Derzeit ist die Sache eher unlustig"

HINTERSTODER. Hannes Trinkl, der Renndirektor beim Weltcup in Hinterstoder, hat momentan einige Sorgen mit Hannes Trinkl, der Piste.

  • Lesedauer etwa 4 Min
Frühlingshafte Temperaturen, Orkanböen, Niederschläge in flüssiger und Schneeflockerl-Form: Das Wetter gefällt sich derzeit in der Rolle des Faschingsnarren. Die Organisatoren der Weltcuprennen in Hinterstoder können darüber nicht lachen. Lokalmatador Hannes Trinkl, der in den nächsten Tagen als FIS-Renndirektor auf seiner Hannes-Trinkl-Piste im Einsatz sein wird, macht sich jedenfalls auf viele Überstunden gefasst, wie er im Interview mit den OÖNachrichten andeutet.
 

Gerade während der Coronakrise gibt Wissen Sicherheit. Im Sinne der Solidarität gewähren wir Neukunden bis Ostern freien Zugang zu allen digitalen Inhalten und zu unserem ePaper.

zur Verfügung gestellt von

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper