Lade Inhalte...

Ski Alpin

Der ganz normale Wahnsinn im Ski-Zirkus

11. Februar 2020 00:04 Uhr

Jedes Wochenende "produziert" der alpine Ski-Weltcup schwere Verletzungen. Muss das sein?

  • Lesedauer etwa 3 Min
Viktoria Rebensburg, Sofia Goggia, Marc Digruber, Stefan Brennsteiner, Simon Maurberger – für diese Ski-Asse endete am Wochenende die Saison. Unfreiwillig. Die fünf Weltcup-Starter zogen sich in Garmisch-Partenkirchen beziehungsweise in Chamonix größtenteils schwere Verletzungen zu. Goggia kam mit einer Speichenfraktur des linken Arms noch am glimpflichsten davon. Rebensburg bleibt nach einem Bruch des Schienbeinkopfes wenigstens eine Operation erspart.