Lade Inhalte...

Das sind die Preisgeld-Könige im Ski-Weltcup

Von nachrichten.at/apa   22.März 2021

Bei den Hahnenkammrennen der Herren in Kitzbühel oder beim Damen-Slalom in Flachau beispielsweise gibt es weit mehr als das Mindestpreisgeld zu holen. 

Wer im abgelaufenen Weltcup-Winter das meiste Preisgeld gesammelt hat, erfahren Sie in unserer Fotogalerie:

Die Preisgeld-Königinnen und -Könige im Ski-Weltcup

Bildergalerie ansehen

Bild 1/14 Bildergalerie: Die Preisgeld-Königinnen und -Könige im Ski-Weltcup

Marken-Weltcup an Head

Im Marken-Weltcup setze sich Head mit 6.975 Punkten vor Rossignol mit 6.570 und Atomic mit 5.380 durch.

Endstand Marken-Weltcup (Damen und Herren):

  1. Head 6.975 Punkte (Herren 3.860/Damen 3.115)
  2. Rossignol 6.570 (2.450/4.120)
  3. Atomic 5.380 (2.930/2.450)
  4. Salomon 2.075 (740/1.335)
  5. Stöckli 1.185 (1.010/175)
  6. Fischer 1.015 (760/255)
  7. Dynastar 715 (675/40)
  8. Völkl 605 (380/225)
  9. Nordica 420 (220/-)
copyright  2021
22. September 2021