Lade Inhalte...

Ski Alpin

Corona: ÖSV-Abfahrer erkrankt

16. Mai 2020 00:04 Uhr

INNSBRUCK. Im Team des Österreichischen Skiverbands ist der erste Coronavirus-Fall aufgetreten. Betroffen ist ein Abfahrer der zweiten Weltcup-Abfahrtsgruppe, wie ÖSV-Sportdirektor Toni Giger gestern bestätigte.

Der Skiläufer hätte demnach am Sonntag zum Training am Kaunertaler Gletscher anreisen sollen, er werde nun zu Hause bleiben. Überprüft werde nunmehr, mit wem der Abfahrer im ÖSV-Team Kontakt hatte. Der Rennläufer dürfte sich in einem privaten Trainingszentrum angesteckt haben, dies werde jetzt genau nachverfolgt. Genannt wurde gestern das Therapie- und Trainingszentrum des ehemaligen Hirscher-Fitmachers Gernot Schweizer.

Dem Sportler gehe es aber gut, so Giger. Für ihn ist der Fall ein Beleg für die Effizienz des ÖSV-Sicherheitskonzeptes, unter dem die Sportler seit einigen Wochen auf diversen Gletschern trainieren.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Ski Alpin

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less