Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 20. April 2019, 22:27 Uhr

Linz: 15°C Ort wählen »
 
Samstag, 20. April 2019, 22:27 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Wintersport  > Ski Alpin

Steyrs neuer Skistar: Thomas Mayrpeter holt Gold und Silber bei Junioren-WM

STEYR/QUEBEC. Thomas Mayrpeter schrieb mit seinem Juniorenweltmeistertitel Steyrer Skigeschichte Neben seiner Familie freuen sich auch die 1800 Mitglieder des Schiklub Steyr mit ihm.

Steyrs neuer Skistar: Thomas Mayrpeter holt Gold und Silber bei Junioren-WM

Thomas Mayrpeter stieß mit seinem Juniorenweltmeistertitel im Super G und der Silbermedaille in der Abfahrt das Tor zum alpinen Skiweltcup weit auf. Bild: GEPA pictures

Schon beim letzten Training für den Abfahrtslauf bei der Junioren-Weltmeisterschaft am Freitagabend hatte sich die Sensation abgezeichnet. Thomas Mayrpeter (20) bewältigte die Abfahrtspiste in der französischsprachigen Provinz Kanadas von allen 60 Teilnehmern am schnellsten. Plötzlich galt der Steyrer zum engsten Favoritenkreis auf den prestigeträchtigen Juniorenweltmeistertitel, der für viele Stars der Szene der Startschuss zu einer großen Karriere war.

„Meine Chancen schätze ich dann ein, wenn ich im Ziel bin“, hatte Mayrpeter auf Anfrage der OÖNachrichten noch tiefgestapelt. Er sei stolz, überhaupt im Team der besten österreichischen Nachwuchsläufer zu sein und hoffe auf ein Topresultat. 48 Stunden später ist der frühere Slalom-Spezialist Juniorenweltmeister im Super G und Vizeweltmeister in der Abfahrt. Mit Startnummer acht hatte sich Mayrpeter in der Abfahrt nur 19 Hundertstel hinter dem Schweizer Nils Mani auf Rang zwei platziert. Einen Tag später drehte der Steyrer im Super G den Spieß um und verwies mit Startnummer zehn den Schweizer um acht Hundertstel auf Rang zwei.

„Wir haben zuhause vor dem Live-Ticker im Internet mitgezittert“, beschreibt Schwester Eva Mayrpeter (25) das lange Warten bis alle Starter das Ziel erreicht hatten. Nach einer Stunde war es Gewissheit. Der „kleine Bruder“ ist Juniorenweltmeister. Der Jubel im elterlichen Motel Maria sei groß gewesen, berichtet Eva Mayrpeter. „Ich bin natürlich mächtig stolz auf ihn.“

Größter Erfolg für Schiklub

Freude bereitet der Erfolg aber nicht nur seiner Familie. Thomas Mayrpeter ist auch eines von 1800 Mitgliedern des Schiklubs Steyr. Oberösterreichs größter Skiverein, der erst 2011 sein 50-jähriges Jubiläum beging, feierte nun den größten sportlichen Erfolg seit seinem Bestehen. „Hans-Peter Grill hat für uns 29 Landesmeistertitel eingefahren, aber Thomas ist der Beste, den wir je hatten“, sagt Obmann Robert Plank. Mit seinen perfekten Fahrten zu Gold und Silber habe er eine Saison gekrönt, in der er bereits einige Stockerlplätze bei Europacup- und FIS-Rennen eingefahren hatte. „Jetzt klopft er endgültig am Tor zum Weltcup an“, ist Plank überzeugt. Beim Weltcup-Finale im März hat er als Juniorenweltmeister für das Rennen im Super G ohnehin schon ein Fixticket gelöst.

Der Schiklub Steyr werde ihn auf dem Weg nach oben weiter bestmöglich unterstützen, sagt Präsident Erich Mayrhofer. „Es war eine ganz hervorragende Leistung von ihm. Ich freue mich riesig.“

Feierlicher Empfang

Mayrpeter wird am Dienstag in Steyr zurückerwartet. Seine Familie werde ihm auf jeden Fall einen feierlichen Empfang bereiten. „Wir basteln schon an einem Transparent“, sagt Schwester Eva. Die Farbe dafür sei schon besorgt.

Kommentare anzeigen »
Artikel Stefan Minichberger 24. Februar 2013 - 19:26 Uhr
Mehr Ski Alpin

Hirscher deutete bei "Romy-Gala" Karriere-Fortsetzung an

WIEN. Österreichs Ski-Star Marcel Hirscher hat am Samstag im Rahmen der "Romy-Gala" die Fortsetzung seiner ...

"Es war keine leichte Entscheidung": Das sagt Pum zu seinem Rücktritt

WIEN/FREISTADT. Noch-ÖSV-Sportdirektor Hans Pum spricht im Interview über die Hintergründe seines ...

Nach 42 Jahren ist Schluss: Hans Pum hört beim ÖSV auf

Der Mühlviertler Hans Pum wird Ende Juli als ÖSV-Sportdirektor aufhören.

Hannes Reichelt ist erstmals Vater

Ski-Star Hannes Reichelt und seine Frau Larissa wurden am Montag erstmals Eltern.

Ex-Trainer von Hermann Maier übernimmt die deutschen Abfahrer

PLANEGG/WIEN. Andreas Evers übernimmt die Leitung der deutschen Alpin-Ski-Abfahrtsherren.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS