Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 16. November 2018, 17:46 Uhr

Linz: 8°C Ort wählen »
 
Freitag, 16. November 2018, 17:46 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Wintersport  > Ski Alpin

Shiffrin und Svindal jubeln

AARE. Ski: Kristallkugeln bereits vor dem Weltcup-Finale gesichert.

Aksel Lund Svindal Bild: (APA/AFP/ROBERTO SCHMIDT)

Der alpine Ski-Weltcup biegt diese Woche in Aare in die Zielgerade ein. Acht der zwölf Kristallkugeln sind bereits vergeben. Mikaela Shiffrin brachte am Samstag im Slalom eine weitere Kugel auf ihre Habenseite.

 

Slalom-Königin: Die bereits feststehende Gesamtweltcup-Gewinnerin hat sich auch die kleine Kristallkugel für den Gewinn der Torlauf-Wertung abgeholt. Mit dem Sieg in Ofterschwang baute sie ihren Vorsprung auf Petra Vlhova auf uneinholbare 225 Punkte aus. ÖSV-Läuferin Katharina Gallhuber bestätigte ihre starke Form mit ihrem bisher besten Weltcup-Resultat und wurde Fünfte. Für Shiffrin war es die fünfte Kugel im Slalom – öfter hat nur die Schweizerin Vreni Schneider gewonnen, die insgesamt sechsmal triumphierte.

Abschied: 16 Jahre lang war Michaela Kirchgasser Teil des alpinen Ski-Zirkus, bestritt 284 Weltcup-Rennen, gewann sieben WM-Medaillen. Am Ofterschwanger Horn gab sie ihre Abschiedsvorstellung - in einem Dirndl und ohne Helm. Kirchgasser pausierte zwischendurch, um sich von den vielen Wegbegleitern gebührend zu verabschieden.

Enttäuschung: Wie schon bei Olympia ist für Österreichs Ski-Herren auch in der ersten Weltcup-Abfahrt nach den Winterspielen wenig zusammengelaufen. Vincent Kriechmayr wurde Samstag in Kvitfjell als Bester Neunter. Den Sieg holte sich der Deutsche Thomas Dreßen, der sich 0,08 Sekunden vor dem Schweizer Beat Feuz und 0,17 vor dem Norweger Aksel Lund Svindal durchsetzte. Feuz baute seinen Vorsprung im Abfahrts-Weltcup auf Svindal auf 60 Zähler aus.

Am Sonntag nutzte Kjetil Jansrud in seiner norwegischen Heimat die Gunst der Stunde und entschied mit einem Sieg den Super-G-Weltcup vorzeitig. Erstmals in dieser Saison stand dabei in dieser Disziplin kein Österreicher auf dem Podium. ÖSV-Bester war Hannes Reichelt als Siebenter.

Kommentare anzeigen »
Artikel 12. März 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Ski Alpin

Hirscher und der Schnee von gestern

LINZ. Oben blauer Himmel, unten grüne Berghänge – so präsentierte sich gestern das steirische Ennstal in ...

Beim Paragleiten: Schweizer Skitalent tödlich verunglückt

ZÜRICH. Der Schweizer Ski-Verband Swiss-Ski trauert um den jungen, hoffnungsvollen Skirennfahrer Gian-Luca ...

Kriechmayr verriet Neo-Markenkollegen Franz "alle Geheimnisse"

WIEN. Erstmals in seiner Laufbahn hat Skirennläufer Max Franz einen Materialwechsel vorgenommen.

Trauer um Erika Spieß-Mahringer

MAYRHOFEN. Eine ganz Große des heimischen Skisports ist am Dienstag von dieser Welt gegangen.

Erika "Riki" Mahringer ist tot

LINZ/MAYERHOFEN. Die gebürtige Linzerin und Olympia-Medaillengewinnerin Erika Spieß-Mahringer ist im Alter ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS