Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 22. Juli 2018, 01:17 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Sonntag, 22. Juli 2018, 01:17 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Wintersport  > Ski Alpin

Hirscher tritt auf die Euphoriebremse

BEAVER CREEK. Nach dem überraschenden Comebacksieg im Riesentorlauf von Beaver Creek will Marcel Hirscher nicht in die Jubelchöre miteinstimmen.

Marcel Hirscher will seinen Riesentorlaufsieg nicht zu hoch hängen. Bild: gepa

Trotz Trainingsrückstands und neuen Matrials gelang es Marcel Hirscher, den Riesentorlauf von Beaver Creek zu gewinnen.

Etwas, mit dem auch der Salzburger nicht gerechnet hatte. „Unser Ziel war nicht, das Rennen zu gewinnen. Wir wollten uns den Topleuten vielmehr wieder annähern und versuchen, den Anschluss an die Spitze zu finden. Dass es am Ende für den Sieg gereicht hat, ist gigantisch und wir alle haben eine Riesenfreude daran“, schreibt der 28-Jährige in seinem Red-Bull-Blog.

Dennoch will Hirscher den Sieg nicht zu hoch einschätzen. „Wir wissen: Beaver Creek ist eine Momentaufnahme und kein Grund, überschwänglich zu werden.“ Freude sei angebracht, mehr allerdings auch nicht. „So früh nach der Materialumstellung bleibt es spannend, was in Sachen Materialanpassung, Set-up und Linienwahl im Riesentorlauf noch möglich ist“, meint er weiter.

Der Tross setzt nun nach Europa über, wo für die Herren in Val d‘Isere an diesem Wochenende ein Riesentorlauf und Slalom auf dem Programm stehen.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN-Sport 05. Dezember 2017 - 12:27 Uhr
Mehr Ski Alpin

Kriechmayr surft auf der perfekten Welle

Die ersten Wellen hat Vincent Kriechmayr im Aufbau-Training für die neue Ski-Saison schon geschluckt, ...

Beendet Felix Neureuther seine Karriere?

GARMISCH. Der deutsche Skifahrer Felix Neureuther denkt laut über ein baldiges Karriereende nach.

Marcel Hirscher: Keine Lust auf "Altersteilzeit"

FUSCHL. Ski alpin: Der Weltcup-Dominator bleibt im Renn-Modus und ein großer Bluffer.

Marcel Hirscher ist "noch nicht bereit, aufzuhören"

FUSCHL. Ski-Superstar Marcel Hirscher hat noch nicht genug: Der siebenfache Gesamtweltcupsieger fährt ...

Ski-Weltmeister wurde erstmals Vater

Der Schweizer Abfahrtsweltmeister Beat Feuz und die frühere Tiroler Skifahrerin Katrin Triendl sind ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS