Lade Inhalte...

Eishockey

Notbremse bei der U20-WM gezogen

Von OÖN   31. Dezember 2021 00:04 Uhr

Roger Bader

EDMONTON. Für Österreichs U20-Eishockeyteam war das 2:11 gegen Kanada in Edmonton der zweite und letzte Auftritt bei der WM.

Der Internationale Verband entschied, das Turnier abzubrechen. Das Coronavirus machte den Organisatoren einen Strich durch die Rechnung. Nach Titelverteidiger USA hatten sich die Teams von Tschechien und Russland in Quarantäne begeben müssen. "Der Abbruch ist die richtige Entscheidung. Die Gesundheit aller Beteiligten geht zu jedem Zeitpunkt vor", sagte ÖEHV-Herren-Sportdirektor Roger Bader.

In der ICE Hockey League gastieren die Black Wings am Sonntag (17.30 Uhr, OÖN-Liveticker auf nachrichten.at) beim KAC.

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung