Lade Inhalte...

Eishockey: Raffl startete mit Washington erfolgreich ins NHL-Play-off

Von nachrichten.at/apa   16.Mai 2021

bilder_markus
Michael Raffl

Einer der Matchwinner am Samstag beim 3:2 nach Verlängerung gegen die Boston Bruins war der bald 40-jährige Ersatz-Tormann Craig Anderson, der in seinem ersten Play-off-Spiel seit Mai 2017 den ab Minute 14 verletzten Tschechen Vitek Vanecek ersetzte. Anderson parierte 20 von 21 Schüssen. Der Siegtreffer gelang Nic Dowd.

Im Einsatz stand damit der Dreier-Goalie. Einser-Tormann Ilja Samsonow wurde zwar Samstag wieder von der Covid-19-Protokoll-Liste der NHL gekommen, kam aber nicht zum Einsatz. Der Villacher Raffl spielte zum Auftakt der "best of seven"-Serie 16:14 Minuten und blieb ohne Scorerpunkt. Der wieder fitte russische Superstar Alexander Owetschkin steuerte ein Assist bei. Das nächste Spiel findet am Montag erneut in Washington statt.

Play-off-Ergebnisse der NHL vom Samstag (1. Runde, "best of seven"):

East Division: Washington Capitals (mit Raffl) - Boston Bruins 3:2 n.V.

copyright  2021
26. Juli 2021