Lade Inhalte...

Eishockey: Raffl besiegte mit Capitals Ex-Club Philadelphia

Von nachrichten.at/apa   09.Mai 2021

bilder_markus
Michael Raffl (Symbolbild, hier im Spiel gegen die Islanders)

Michael Raffl stand gegen seinen Ex-Club 15:40 Minuten auf dem Eis, blieb aber ohne Scorerpunkt. Stattdessen trafen seine Teamkollegen Lars Eller und Conor Sheary nach 0:1-Rückstand. Superstar Alexander Owetschkin fehlte erneut wegen einer Unterkörperverletzung.

In der Central Division besiegten die Nashville Predators auch dank zweier Treffer von Luke Kunin Tabellenführer Carolina Hurricanes mit 3:1 und sicherten sich einen Platz im Play-off. Für die fünftplatzierten Dallas Stars ist die Saison damit aber nach dem Grunddurchgang vorbei. Die im Osten führenden Pittsburgh Penguins setzten sich gegen die Buffalo Sabres 1:0 durch, die im Norden voranliegenden Toronto Maple Leafs waren den Montreal Canadiens 3:2 überlegen. West-Leader Vegas Golden Knights gewann gegen St. Louis Blues 4:1.

NHL-Ergebnisse vom Samstag:

  • Washington Capitals (mit Raffl) - Philadelphia Flyers 2:1 n.V.,
  • Pittsburgh Penguins - Buffalo Sabres 1:0,
  • Boston Bruins - New York Rangers 4:5,
  • Winnipeg Jets - Ottawa Senators 2:4,
  • Columbus Blue Jackets - Detroit Red Wings 5:4,
  • Florida Panthers - Tampa Bay Lightning 5:1,
  • New York Islanders - New Jersey Devils 5:1,
  • Toronto Maple Leafs - Montreal Canadiens 3:2,
  • Minnesota Wild - Anaheim Ducks 4:3,
  • Nashville Predators - Carolina Hurricanes 3:1,
  • Los Angeles Kings - Colorado Avalanche 2:3,
  • Vegas Golden Knights - St. Louis Blues 4:1,
  • Edmonton Oilers - Vancouver Canucks 4:3,
  • San Jose Sharks - Arizona Coyotes 4:5
copyright  2021
27. Oktober 2021