Lade Inhalte...

Mehr Wintersport

"Dringende Impfempfehlung" für deutsche Olympia-Wintersportler

Von nachrichten.at/apa   01. Oktober 2021 07:13 Uhr

Peking im Visier
(Symbolbild)

BERLIN. Für Deutschlands Winter-Olympioniken gibt es im Hinblick auf die Peking-Spiele eine "dringende Impfempfehlung".

Für Deutschlands Winter-Olympioniken gibt es im Hinblick auf die Peking-Spiele eine "dringende Impfempfehlung". Das sei die Aussage der Mediziner des deutschen Teams, sagte Delegationsleiter Dirk Schimmelpfennig der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatten die Organisatoren der Winterspiele in China und das Internationale Olympische Komitee erste Corona-Bedingungen für das Großereignis im kommenden Februar verkündet.

Demnach müssten sich ungeimpfte Athletinnen und Athleten nach ihrer Einreise für drei Wochen in eine strenge Quarantäne begeben. Das würde ihre unmittelbare Vorbereitung auf die Wettbewerbe empfindlich stören. In der deutschen Mannschaft sei allerdings der Großteil der Sportler und Sportlerinnen bereits gegen Covid-19 geimpft, versicherte Schimmelpfennig.

Unklar ist noch, unter welchen Umständen medizinische Ausnahmen erlaubt werden und wann Ungeimpfte, die ein Vakzin auf Anraten von Ärzten nicht erhalten können, von der Quarantäne befreit werden. Hier sind die bisher bekannten Regeln der Peking-Macher noch vage. Auch die Frage, inwiefern Auffrischungsimpfungen zwingend erforderlich sind, wenn die ersten Impfungen schon länger zurückliegen, ist noch nicht klar beantwortet.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

4  Kommentare expand_more 4  Kommentare expand_less