Lade Inhalte...

Steel Wings feierten 5:1-Kantersieg in Feldkirch

Von Markus Prinz   09.Oktober 2021

Jubel bei den Steel Wings (Symbolbild)

Nach der 0:7-Niederlage am Donnerstag beim Gastspiel bei den Red Bull Hockey Juniors konnten die Linzer am Samstagabend eine passende Antwort finden. Die VEU, die nach dem verwehrten Einstieg in die ICE Hockey League  das Konzept etwas umgestellt hat und - wie die Steel Wings - den Fokus auf die Jugend legt, kam von Beginn an nicht richtig ins Spiel. Isak Ekelund eröffnete in der 7. Spielminute den Torreigen. Weitere Gelegenheiten konnten vorerst nicht in weitere Treffer umgemünzt werden. Es sollte bis in den Mittelabschnitt dauern, dann trafen die Linzer aber sogar im Doppelpack: Nach dem 2:0 durch Stefan Freunschlag (23.) stellte abermals Ekelund mit dem 3:0 (26.) die Zeichen auf Sieg. 

In der Defensive konnte Linz-Goalie Leon Sommer seinen Kasten bis zu 39. Spielminute sauber halten. Die Vorarlberger, bei denen mit Jonas Kail, Adrian Rosenberger und Ivan Korecky drei Ex-Linzer auf dem Eis standen, kamen durch Trastasenkovs zum 1:3. Richtig spannend wurde es nicht mehr, weil Niko Lahtinen 20 Sekunden nach Anpfiff des dritten Drittels nach Vorlage von Ekelund auf 4:1 erhöhen konnte. In derselben Kombination fiel das 5:1 in der 56. Minute. 

"Unser Ziel war es, eine Antwort auf die Niederlage von Donnerstag zu geben. Das ist uns heute sehr gut gelungen. Von der ersten Minute an traten wir sehr bestimmt auf und setzten vieles davon um, was wir uns vornahmen. Das Spiel haben wir verdient für uns entschieden. Ich bin sehr stolz darauf, wie die Mannschaft heute agiert und von Anfang an gezeigt hat, dass sie das heutige Spiel holen will", sagte Trainer Philipp Lukas.

In der Tabelle halten die Steel Wings nach sieben Spielen bei acht Punkten auf Rang 13. Das nächste Spiel steigt am Donnerstag in der Linz-AG-Eisarena, wenn ab 19 Uhr das KAC Future Team zu Gast ist. Am Samstag folgt für die Linzer ein Gastspiel bei den Kitzbüheler Adlern.

Mehr von Philipp Lukas über die Steel Wings hören Sie in Episode 002 des Eisbrecher-Podcasts:

copyright  2021
27. November 2021