Lade Inhalte...

Black Wings

Ein bewegender Abend in der Linzer Eishalle

Von Markus Prinz 11. Oktober 2019 22:15 Uhr

Bildergalerie ansehen

Bild 1/38 Bildergalerie: Bewegende Abschiedsfeier für Florian Janny

LINZ. Dass die Black Wings am Freitagabend Fehervar mit 4:0 bezwangen wird wohl nur eine Randnotiz bleiben. Die Abschiedsfeier von Florian Janny war emotional und würdevoll.

Der Abend des Abschieds von Florian Janny. Der Liveticker zum Nachlesen:

Liwest Black Wings Linz - Fehervar AV 19 4:0 (1:0, 3:0, 0:0)

Noch einmal "Janny"

Nach der Laudatio folgen noch einmal "Florian Janny"-Rufe. Dann verabschieden sich die Angehörigen von den Spielern. Bewegende Momente. Auch Ouzas ist dabei, er verlässt das Eis als Letzter. Dafür gibt's auch für ihn noch einmal Sprechchöre.

Berührende Worte und Bilder

Die Worte von Gerhard Puschnik, seinem Ex-Trainer bei Linz und zuletzt Wattens, gehen unter die Haut. Dann werden Fotos von Florian gezeigt. Es ist still. Und auch die gehen unter die Haut. Unglaublich. Dann verabschiedet sich der Sprecher von den Fans, die Spieler bleiben stehen. Es ist unbeschreiblich.

Ouzas stellt sich zu den Linzern

Mike Ouzas bleibt wie erwähnt auf dem Eis. Jetzt wird es die Laudatio geben.

Spielende! Linz gewinnt 4:0

Wenige Chancen in den letzten Minuten, Linz hatte die besseren Schussmöglichkeiten. Damit schließen die Black Wings zum sechstplatzierten KAC auf. zwei Punkte fehlen bei zwei Spielen weniger auf die Rotjacken. Nach dem Schlusspfiff gibt es Sprechchöre für Mike Ouzas. Er wird noch etwas hier bleiben.

Kickert rettet sehenswert

Der Linzer Schlussmann rettet mit einer Riesenparade per Fuß am langen Eck. Dafür gibt es Beifall von den Rängen. Unmittelbar danach bittet der Sprecher das Publikum, nach dem Spiel noch auf den Plätzen zu verharren. Es wird wie angekündigt eine Laudatio für Florian Janny geben.

Austauschprogramm mit Tschechien

Zwei der vier Referees auf dem Eis kommen heute aus der tschechischen Extraliga. Vladimir Pesina und Daniel Hynek kamen durch ein Austauschprogramm zum heutigen Spiel. Acht solcher Programme mit verschiedenen Ländern hat die EBEL derzeit laufen, klärt Liga-Manager Christian Feichtiger auf, der heute ebenfalls in der Linzer Eishalle zu Gast ist.

55 Minuten gespielt

Fünf Minuten stehen noch vor der Uhr. Die Black Wings stehen vor Saisonsieg Nummer vier im sechsten Spiel. Es sieht so aus, als ob die Revanche für die 0:1-Niederlage zum Saisonstart gelingt. Wenn hier nicht noch ein Wunder passiert.

Tür kaputt?

Die Tür, durch die die Eismaschine normalerweise ein- und ausfahren sollte, scheint kaputt zu sein. Die Eismeister greifen ein und reparieren rasch. Es kann weiter gehen. Danach spielen die Black Wings wieder in Unterzahl. Moritz Matzka muss für ein Beinstellen raus.

47 Minuten gespielt

Raphael Wolf wurde wegen Spielverzögerung auf die Strafbank zitiert, Linz überstand diese Unterzahl-Situation dank eines starken Kickert, der zweimal retten musste, unbeschadet. In Gegenangriffen kommen die Linzer aber immer wieder gefährlich vor das Tor von Ouzas. Lebler, McNeill und Kragl scheiterten aber.

3. Drittel angepfiffen

Der Schlussabschnitt läuft, die Black Wings machen da weiter, wo sie aufgehört haben - mit druckvollem Pressing und Verkehr vor dem Tor von Ouzas, wenn man im Angriff in Scheibenbesitz ist. Fehervar agiert aber etwas engagierter. Einmal musste Kickert in den ersten drei Minuten rettend eingereifen.

2. Drittel beendet

Der Mittelabschnitt endet relativ eindeutig mit einem verdienten 3:0 für die Black Wings. An Gäste-Goalie Mike Ouzas liegt es aber definitiv nicht, der ist der stärkste Ungar auf dem Eis. Mit vier Toren Vorsprung gehen die Linzer in das Schlussdrittel.

4:0 - Stefan Gaffal (38. Minute, SH1)

Die Liwest Black Wings geraten wieder in Unterzahl, wieder wegen eines unkorrekten Spielerwechsels. Stefan Gaffal kann aber kontern und befördert die Scheibe über den Schlittschuh eines Gegners ins rechte Kreuzeck. Tor in Unterzahl.

3:0 - Valentin Leiler (37. Minute, PP1)

Tim Campbell muss zum zweiten Mal an diesem Abend in die Kühlbox, wenige Sekunden später netzt Valentin Leiler nach Traumpass von Dragan Umicevic zum 3:0 ein.

35 Minuten gespielt

Die Black Wings kommen durch Raphael Wolf, Justin Florek, Brian Lebler und Dan DaSilva zu weiteren Chancen, bringen die Scheibe aber nicht am guten Ouzas vorbei. Linz hat mehr vom Spiel, Fehervar probiert es mit Kontern, die in diesem Abschnitt aber wenig Gefahr gebracht haben.

2:0 - Dragan Umicevic (29. Minute, PP1)

Dragan Umicevic trifft dann doch in Überzahl zum 2:0. Sarpatki ist bereits wieder auf dem Eis gestanden., die Linzer haben eine 5-gegen-4-Überzahl gespielt.

Lattentreffer von Brian Lebler

Weil auch Jonathan Harty in die Kühlbox muss, spielen die Linzer kurz eine 5-gegen-3-Überzahl. Lebler befördert die Scheibe an die Latte.

Vermeintliches 2:0 durch Florek

Die Linzer bekommen ein Überzahlspiel zugesprochen, weil Tamas Sarpatki Josh Roach das Bein stellt. In nummerischer Überlegenheit gelingt Justin Florek das 2:0. Es wird per Videobeweis überprüft, aber wegen einer Torhüterbehinderung von Valentin Leiler nicht gegeben.

24 Minuten gespielt

Die Linzer überstehen auch diese Unterzahl unbeschadet, wundern sich aber über eine Schiedsrichter entscheidung. Das Spiel wurde vom Linesmen unterbrochen, er hat angezeigt, dass die Ungarn mit sechs Feldspielern auf dem Eis waren. Nach kurzer Verwirrung gibt es aber keine Strafe. 

2. Drittel angepfiffen

Die Linzer haben die Unterzahl überstanden, geraten aber gleich wieder in die nächste 4-gegen-5-Situation, weil Mario Altmann wegen Beinstellens raus muss.

1. Drittel beendet

Die Black Wings gehen mit einem 1:0 in die erste Pause. Davor agierten sie aber wieder in Unterzahl - wegen eines unkorrekten Spielerwechsels. 1:21 Minuten der Strafe bleiben für das zweite Drittel noch auf der Uhr.

1:0 - Marco Brucker (18. Minute)

Laurens Ober kommt in seinem ersten Saisoneinsatz für die Black Wings zum Abschluss, scheitert an Ouzas, aber Brucker überwindet den ungarischen Schlussmann zum 1:0. Großer Jubel auf den Rängen.

18 Minuten gespielt

"Ouzas, Ouzas, Ouzas"-Rufe aus dem Linzer Publikum nach einem Riesensave des Ex-Goalies gegen Dan DaSilva. Da lag das 1:0 für die Hausherren in der Luft. Die Stimmung in der Halle wird jetzt besser. Auch die Spieler der Linzer gewinnen etwas an Fahrt.

Die Wichtigkeit der "kleinen Dinge"

Lukas Haudum hat nach dem Spiel in Klagenfurt angesprochen, wie wichtig "die kleinen Dinge" im Eishockey sind, die man richtig machen muss, um gut zu spielen. Angesichts der aktuellen Situation darf niemand irgendjemanden da unten böse sein, wenn vor allem diese "kleinen Dinge" - wie zum Beispiel das richtige Timing beim Forechecking oder die Laufwege aus dem eigenen Drittel - nicht ganz hinhauen. Auch die Fans hier in der Halle sind das nicht. Sie versuchen, die Spieler mit Anfeuerungsrufen aufzumuntern. 

Zwölf Minuten gespielt

Fehervar schafft es immer wieder, die Linzer gut unter Druck zu setzen. Mehr als das eine oder andere Gestocher vor Kickert waren aber nicht drin. Richtig gefährlich wurde es noch nicht. Auf der anderen Seite gelingt den Linzer aber offensiv recht wenig. 

Sechs Minuten gespielt

Die Linzer haben eine Unterzahl überstanden (Umicevic musste wegen Beinstellens auf die Strafbank), kamen davor und danach zu einigen Chancen. Wirklich Zwingendes war aber noch nicht dabei. Brian Lebler hatte zwei gute Schusschancen, beide Male fand er in Ouzas seinen Meister.

Start in die Partie

Mit 22 Minuten Verspätung beginnt das Spiel. Auch hierzu gibt's von uns ein Update mit den wichtigsten Szenen. Der Sprecher begrüßt soeben nicht nur Andrew Kozek, sondern auch Lukas Haudum. Die Fans skandieren: "Einmal Linzer, immer Linzer".

Schweigeminute folgten Sprechchöre

Auf die Schweigeminute der Spieler folgen Sprechchöre: "Florian Janny". Davor waren die Spieler vom Publikum mit einem Applaus begrüßt worden, der Sprecher blieb aber stumm. Applaus gibt es dann auch bei den Starting-Six für Mike Ouzas. Schönes Zeichen der Fans, die das heute zu einem sehr würdevollen Abschied für Janny gemacht haben. "Einmal Linzer, immer Linzer", ein gelebtes Motto, das heute sichtbar wird.

Ein Schrein für Florian Janny

Vertreter der Fanklubs kommen auf das frisch gereinigte Eis und stellen einen Tisch auf. Auf diesem befindet sich ein Bild des am Sonntag ermordeten Florian Janny. Ein paar Fans halten Fahnen, andere Kerzen. Es ist mucksmäuschenstill geworden. Musik wird eingespielt. Nach einem Song bedankt sich der Sprecher für die Anteilnahme, es bleibt aber still. Die eigentliche Trauerminute kommt erst. Demnächst kommen die Spieler auf das Eis.

Ouzas beginnt für die Ungarn

Die Aufstellungen sind mittlerweile auch bekannt. Ouzas steht bei Fehervar tatsächlich im Tor. Es wird eine viel emotionalere Partie für ihn werden, als ihm das wohl lieb ist. Denn bereits im Sommer kündigte der Ex-Linzer an, dass das erste Spiel in Linz für ihn sehr emotional werden wird. Die Linzer spielen mit David Kickert im Tor. Erste Linie: Matt Finn, Josh Roach - Brian Lebler, Rick Schofield, Dan DaSilva; Zweite Linie: Mario Altmann, Troy Rutkowski - Andreas Kristler, Marco Brucker, Valentin Leiler; Dritte Linie: Raphael Wolf, Gerd Kragl - Marek Kalus, Mark McNeill, Stefan Gaffal; Vierte Reihe: Moritz Matzka - Alexander Cijan, Justin Florek, Dragan Umicevic; 13. Stürmer: Laurens Ober.

Applaus für die Eismaschine

Als die Eismaschine soeben mit mehr als zehn Minuten Verspätung auf das Eis rollt, gibt es Applaus von den Fans. Dabei handelt es sich aber um die alte Eismaschine. Die Neue steht nach wie vor draußen. Es ist übrigens nicht das erste Mal in dieser Saison, dass die Eismaschine streikt. 

Spielbeginn verlegt

Der Spielbeginn wird um zehn Minuten nach hinten verlegt, weil die Eismaschine den Dienst verweigert. In der Halle sind sehr viele Leute mit dem Janny-Jersey unterwegs. Die Fans sind vom Ableben des Ex-Torhüters sichtlich getroffen. 

Ex-Spieler zu Gast in Linz

Auch Andrew Kozek wurde heute in der Halle gesichtet. Der KAC ist spielfrei und Kozek hat deshalb die Chance ergriffen und ist zu Ehren von Florian Janny angereist. Große Geste des Ex-Linzers! Auch einige Spieler von Kitzbühel sind angereist. 

Warm-Up unter schwierigen Umständen

In der Eishalle läuft das Aufwärmen. Mag es nur ein Eindruck sein, oder stimmt es wirklich - den Spielern war schon einmal mehr Begeisterung ins Gesicht geschrieben, während die Übungen auf dem Eis abgespult werden. Sogar auf den Aufwärm-Trikots ist eine schwarze Schleife abgebildet. Auf der Match-Dress ist ein Batch mit der Aufschrift "31 - Flo" angebracht.

Auf der Seite gegenüber steht Mike Ouzas, der die Ungarn auf das Feld geführt hat und wohl als Einser-Goalie beginnen wird. Fest steht jetzt schon, dass er auch nach dem Spiel noch eine Weile auf dem Eis bleibt und sich die Laudatio an Janny anhören wird.

Kickert ändert Trikot-Nummer

Bereits vor dem Spiel wurde bekannt, dass David Kickert zu Ehren von Florian Janny seine Nummer tauschen wird. Fortan wird er mit der Nummer 70 auf das Eis gehen. Janny hatte wie Kickert die 31, und diese steht auch auf dem Emblem, das die Linzer ab heute auf ihren Dressen tragen werden.

Heimspiel verschoben

Bereits gestern Abend wurde bekannt gegeben, dass die Black Wings ihr Heimspiel gegen Villach, das ursprünglich für kommenden Dienstag angesetzt gewesen wäre (15. Oktober) auf 19. November verschoben wird. Der Grund ist simpel wie einleuchtend: Am Dienstag findet das Begräbnis von Florian Janny statt, danach wäre es noch schwerer zu spielen, als es heute ohnehin schon ist. Das sahen auch die Villacher Adler ein und stimmten einer Verlegung bereitwillig zu. Die Black Wings werden wie die Kitzbüheler Adler vollzählig anreisen.

 

 

 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Black Wings

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less