Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


Linz hofft nach Auswärtssieg in Ljubljana, dass sich Geschichte nicht wiederholt

Von Markus Prinz,  09. Dezember 2022 21:59 Uhr
Emilio Romig saß die siebenminütige Sperre von Lebler ab. Bild: HKO/Domen Jančič

LJUBLJANA. Die Steinbach Black Wings gewannen am Freitagabend das Auswärtsspiel in Ljubljana, verloren dabei aber Kapitän Brian Lebler wegen einer Spieldauer-Strafe.

Der deutsche Philosoph Karl Marx sagte einst: "Geschichte wiederholt sich immer zweimal. Das erste Mal als Tragödie, das zweite Mal als Farce." Gut, es wäre nicht fair, es als eine Tragödie zu bezeichnen, als Brian Lebler am 5. Februar 2012, also vor mehr als zehn Jahren und auf dem Weg zum zweiten Meistertitel der Vereins-Historie, in der Hala Tivoli einen slowenischen Spieler auf offenem Eis gecheckt hat. Unfair, mit Erstkontakt zwischen seiner Schulter und dem Gesicht des Gegenspielers.