Lade Inhalte...

Black Wings

Dämpfer für Black Wings

Von OÖN   04. Dezember 2021 00:04 Uhr

03.12.2021 Eishockey Black Wings Linz vs Graz 99ers
Emilio Romig

LINZ. Die Linzer unterlagen den Graz 99ers zuhause 1:2.

Ein Tor ist zu wenig. Die Eishockeycracks der Steinbach Black Wings haben einen Rückschlag mit Blick auf ihre Play-off-Ambitionen hinnehmen mussen. Die Linzer unterlagen im Nachzüglerduell den Graz 99ers 1:2 (1:0, 0:2, 0:0) und stehen damit vor dem nächsten Heimspiel am Sonntag (17.30 Uhr) gegen die "roten Teufel" aus Fehervar noch stärker unter Druck.

"Natürlich ist es enttäuschend. Wir müssen jetzt einen Weg finden, um zu gewinnen", sagte Stürmer Emilio Romig, der den EHC nach 11:08 Minuten in Führung gebracht hatte. Doch Joey Martin (36.) und Michael Schiechl (40.), der den Black Wings in der abgelaufenen Saison einen Korb gegeben hatte, drehten den Spieß um.

Den Linzern blieb damit erstmals seit der ersten Runde (0:4 gegen Salzburg) ein Punktgewinn auf eigenem Eis verwehrt. Das tut gegen einen unmittelbaren Konkurrenten um ein Viertelfinal-Ticket doppelt weh.

In dieser pikanten Situation bräuchte es die Fan-Unterstützung, doch die Halle bleibt vorerst coronabedingt leer. Ein Zugang zur Live-Übertragung ist pro Partie um 6,90 Euro auf live.ice.hockey zu haben, die rund 1000 Dauerkartenbesitzer erhielten Gratis-Tickets.

Fehervar kehrte gestern nach vier Niederlagen en suite mit einem 5:1 gegen Znojmo eindrucksvoll auf die Siegerstraße zurück. Das jüngste direkte Duell ging aber auswärts mit 3:2 an die Black Wings.

"Wir wissen, dass wir sie schlagen können", sagte Trainer Raimo Summanen. Aber dafür braucht es eine effizientere Gangart.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

3  Kommentare 3  Kommentare