Lade Inhalte...

2:4 - Black Wings erleiden in Bratislava einen Dämpfer

Von Markus Prinz   28.Februar 2021

Gewinnspiel:

Bratislava Capitals - Black Wings 1992


Bratislava Capitals
Black Wings 1992
Erstes Bully: 28.02. - 17:30
 
17. Mitch Hults (1:2)
27. Maxime Fortier (2:2)
40. David Buc (3:2)
60. ??? (4:2)
 
5. Will Pelletier (0:1)
6. Juha-Pekka Hytönen (0:2)
 
Aktualisierung läuft
Aktualisierung starten

  • Alle
  • Tor
  • Penaltys
Live-Kommentar

  Servus und bis Dienstag!
  Für heute sagen wir Danke für's Mitlesen.
  Das bedeutet: Für die Linzer könnten im schlechtesten Fall bereits am Dienstag alle Chancen auf einen Playoff-Platz dahin sein. Dagegen werden sich Brian Lebler und Co aber wehren. Live am Dienstag, ab 18:30 Uhr.
  Und dann ist die Partie beendet! Villach gewinnt mit 4:3. Damit sieht die Tabelle wie folgend aus: Dornbirn liegt mit 18 Zählern punktegleich mit Bratislava auf den Plätzen sechs und sieben. Den letzten Playoff-Platz belegt aktuell der VSV mit 16 Punkten. Graz liegt mit 13 Punkten auf Platz neun. Dahinter liegen die Black Wings mit elf Punkten und Innsbruck mit acht.
  Villach gegen Innsbruck befindet sich in der Schlussminute.
  Das nächste Spiel der Black Wings steigt am Dienstag daheim gegen Villach. Ab da gilt für die Linzer "verlieren verboten". Bei noch neun zu vergebenden Punkten sind Bratislava und Dornbirn nur noch theoretisch einholbar. Gegen Villach darf man also keinen Zähler liegen lassen.
  Innsbruck verkürzt in Villach auf 3:4.
  Wenn sich in Villach nichts mehr ändert, hätten die Black Wings nun sieben Punkte Rückstand auf das Spitzen-Duo Dornbirn und Bratislava. Villach würde mit fünf Punkten Vorsprung auf Linz auf Rang acht liegen. Graz belegt noch mit zwei Punkten Vorsprung auf die Black Wings Rang neun. Und: Bei Punktegleichheit würden die Linzer aufgrund der schlechteren Platzierung im Grunddurchgang gegen jedes andere Team zurückgereiht werden. Linz muss also jeweils einen Punkt mehr einfahren.
  Für die Black Wings bedeutet diese Niederlage einen weiteren Rückschlag im Kampf um die Playoff-Plätze. Dornbirn hat mit 4:1 gegen Graz gewonnen. Die Partie in Villach läuft noch.
  Die Slowaken gewinnen gegen die Black Wings mit 4:2. "Bravo", sagt auch der Sprecher. Der Sieg ist aufgrund der Qualität der Linzer Möglichkeiten etwas glücklich für die Capitals.
  Schlusssirene!
  60. (3. Drittel)
Ein Verteidiger trifft ins leere Tor. 4:2 aus Sicht der Capitals.
  60. (3. Drittel)
Bratislava kann die Scheibe erobern.
  60. (3. Drittel)
Noch 30 Sekunden.
  60. (3. Drittel)
Umicevic sucht Lebler, findet ihn aber noch nicht.
  60. (3. Drittel)
Die letzte Minute.
  59. (3. Drittel)
Die Positionen sind bezogen. Bratislava steht sehr tief.
  59. (3. Drittel)
Stattdessen gehen die Linzer in den nächsten Angriff.
  58. (3. Drittel)
Die Referees sind bei einem Konter der Gastgeber gnädig und verhängen den Linzern keine Strafe. Da hätte man zweimal Behinderung pfeifen können.
  58. (3. Drittel)
Ein Schsus von Bartulis wird geblockt.
  58. (3. Drittel)
Gracnar hat sein Tor verlassen. Empty Net bei den Black Wings!
  57. (3. Drittel)
Eine erste Druckphase der Linzer überstehen die Slowaken. Die Scheibe ist draußen.
  57. (3. Drittel)
Lebler lenkt einen Schuss ab, die Scheibe kullert knapp neben das Tor. Schade drum!
  56. (3. Drittel)
Piche versucht's mit einem Schuss, Coreau passt aber auf.
  56. (3. Drittel)
Wieder fahren die Gastgeber einen Entlastungskonter. Die Black Wings können sich nicht richtig festsetzen im Drittel der Caps.
  55. (3. Drittel)
Es ist ein Hin und Her mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten in den letzten eineinhalb Minuten. Linz muss zwingender werden.
  55. (3. Drittel)
In der Arena dürfte die Hauptkamera ausgefallen sein. Momentan wird hin und her geschaltet von den Ersatzkameras, die eigentlich für die Wiederholungen gedacht sind.
  54. (3. Drittel)
Bratislava kann sich befreien, ein Angriff bringt aber wenig Zählbares.
  54. (3. Drittel)
Dornbirn und Villach erhöhen unisono auf 4:1 bezwiehungsweise auf 4:2.
  54. (3. Drittel)
Power Break.
  54. (3. Drittel)
Die Black Wings im Angriff. Lebler schließt ab, Coreau hält aber sicher.
  54. (3. Drittel)
Ein Angriff der Slowaken misslingt.
  53. (3. Drittel)
Bratislava steht sehr kompakt im eigenen Drittel. Sich jetzt zurückzuziehen wäre aber die falsche Devise.
  53. (3. Drittel)
Karppinen hat Glück, dass kein Stockschlag gegen ihn gepfiffen wird.
  52. (3. Drittel)
Und auch Graz hat angeschrieben - nur noch 1:3 in Dornbirn.
  52. (3. Drittel)
Innsbruck hat auf 2:3 verkürzt in Villach.
  52. (3. Drittel)
Coreau hält einen Distanzschuss der Linzer. Um ein Haar hätte Hytönen die Scheibe noch abgefälscht.
  51. (3. Drittel)
Ein Pass von Roach in den Slot wird abgelenkt.
  51. (3. Drittel)
Die Black Wings brauchen jetzt wieder mehr Offensive. Das wird zwangsläufig zu mehr Räumen für Konter der Gastgeber führen.
  51. (3. Drittel)
Unerlaubter Weitschuss der Gastgeber.
  50. (3. Drittel)
Die Black Wings sind wieder komplett.
  50. (3. Drittel)
Buc bringt die Scheibe wieder vor das Tor, diesmal fehlt aber der Abnehmer.
  50. (3. Drittel)
Meija lenkt einen Schuss der Slowaken ins Fangnetz ab.
  50. (3. Drittel)
Die Linzer befreien sich.
  49. (3. Drittel)
Hults mit einem weiteren Schuss, Gracnar hält die Scheibe irgendwie. Richtig guter Save!
  49. (3. Drittel)
Die Gastgeber setzen einen Schuss knapp drüber.
  49. (3. Drittel)
Bratislava kombiniert. Ein Pass auf das lange Eck misslingt, aber die Scheibe kann im Drittel der Linzer gehalten werden.
  48. (3. Drittel)
Gracnar hält einen Schuss.
  48. (3. Drittel)
Roach sitzt in der Kühlbox.
  48. (3. Drittel)
Nächste Strafe gegen die Linzer. Powerplay Capitals.
  48. (3. Drittel)
In der Qualification Round liegen nach wie vor alle drei Heimteams voran. Dornbirn 3:0 gegen Graz, Villach 3:1 gegen Innsbruck und eben Bratislava mit 3:2 gegen Linz.
  48. (3. Drittel)
Power Break.
  48. (3. Drittel)
Hytönen mit einem Schuss, aber Coreau lenkt die Scheibe drüber.
  48. (3. Drittel)
Wieder die Linzer im Angriff. Lebler kann einen Versuch von Dorion nicht ablenken.
  48. (3. Drittel)
Gracnar hat einen weiteren Schuss der Gastgeber abgewehrt.
  47. (3. Drittel)
Addendum zur Schussstatistik: Ein Stangenschuss zählt zum Beispiel nicht als Torschuss.
  47. (3. Drittel)
Linz wieder im Angriff, ein Pass auf Pelletier in den Slot misslingt.
  46. (3. Drittel)
In Torschüssen steht es aktuell 28:18 für die Gastgeber.
  46. (3. Drittel)
Gracnar hält einen Schuss.
  46. (3. Drittel)
Die Gastgeber erhöhen den Druck wieder etwas.
  45. (3. Drittel)
Wieder die Gastgeber. Gracnar hält dreimal gegen Schüsse von Higgs und Miklik.
  45. (3. Drittel)
Die Capitals laufen ins Abseits.
  45. (3. Drittel)
In den anderen Partien steht es 3:0 für die Dornbirn Bulldogs und 3:1 für den VSV. Graz und Innsbruck dürften heute also leer ausgehen, wenn's so bleibt.
  44. (3. Drittel)
Piche stellt Fortier das Bein. Es gibt keine Strafe - die wäre auch sehr hart gewesen.
  44. (3. Drittel)
Die Gastgeber spielen einen Fehlpass. Aber Linz kann daraus kein Kapital schlagen.
  43. (3. Drittel)
Linz geht in den Angriff. Bratislava nicht mehr mit letzter Konsequenz im Forechecking.
  43. (3. Drittel)
Bratislava fängt einen Pass der Linzer ab.
  43. (3. Drittel)
Die Black Wings sind wieder komplett.
  42. (3. Drittel)
Gracnar wehrt einen Versuch ab.
  42. (3. Drittel)
Piche kann die Scheibe in einer Befreiungsaktion nicht aus dem Drittel bugsieren.
  41. (3. Drittel)
Wieder bringen die Linzer die Scheibe raus.
  41. (3. Drittel)
Oskars Bartulis musste in die Kühlbox. Wegen Stockschlags.
  41. (3. Drittel)
Linz kann sich befreien.
  41. (3. Drittel)
Powerplay für die Capitals. Es ist leider nicht ersichtlich, wer von den Black Wings hinaus musste.
  41. (3. Drittel)
Strafe gegen Linz angezeigt.
  41. (3. Drittel)
Weiter geht's mit dem offiziellen Schlussdrittel.
  41. (3. Drittel)
Die Seiten werden gewechselt, dann geht es gleich weiter.
  40. (3. Drittel)
Jetzt ist das zweite Drittel offiziell beendet.
  40. (3. Drittel)
Coreau hält auch einen Schuss von Bartulis.
  40. (3. Drittel)
Linz im Angriff, Roach schießt, aber Coreau wehrt ab.
  40. (3. Drittel)
Auf der Uhr stehen noch 43 Sekunden.
  Die Pause ist vorbei, das 3. Drittel beginnt.
  Sportlich hat Linz in diesem Abschnitt zuerst den verdienten Ausgleichstreffer hinnehmen müssen und es folglich verabsäumt, weitere Chancen (vor allem im Powerplay) in weitere Tore umzumünzen. Stattdessen sind die Gastgeber eher aus dem Nichts zum 3:2-Führungstreffer gekommen. Linz hat noch ein Drittel und 43 Sekunden lang Zeit, dieses Resultat zu drehen.
  Möglicherweise handelt es sich um eine gebrochene Scheibe. Die Eismeister rücken mit einer Leiter aus.
  Okay, es gibt ein Problem und deshalb gehen die Teams 43.2 Sekunden vor dem Ende des Drittels bereits in die Drittelpause. Diese Zeit wird selbstverständlich vor dem dritten Abschnitt nachgespielt.
  Das 2. Drittel ist zu Ende, es geht in die Pause.
  40. (2. Drittel)
43 Sekunden noch auf der Uhr, die Referees fordern etwas von den Eismeistern.
  40. (2. Drittel)
Da hat die Defensive der Linzer jetzt gar nicht gut ausgesehen.
  40. (2. Drittel)
Nach einer sehenswerten Aktion der Gastgeber kommt David Buc am langen Eck völlig frei zum Abschluss und netzt ein zum 3:2.
  39. (2. Drittel)
Gracnar lenkt einen Schuss der Gastgeber ab. Da hat es kurz wieder gebrannt vor dem Linzer Kasten.
  39. (2. Drittel)
Offensiv kommt von den Gastgebern aktuell eher wenig. Könnte auch daran liegen, dass die vorderen Reihen auch in Unterzahl zum Einsatz kommen.
  38. (2. Drittel)
Schüsse von Bretschneider und Pusnik werden geblockt.
  38. (2. Drittel)
Piche war's! Da hatte Linz Pech.
  38. (2. Drittel)
Noch einmal die Linzer, ein Verteidiger trifft mit einem Schuss nur den Pfosten.
  38. (2. Drittel)
Bratislava ist wieder komplett.
  37. (2. Drittel)
Yan setzt einen Schuss knapp drüber.
  37. (2. Drittel)
Der zweite Powerplay-Block kommt auf das Eis.
  37. (2. Drittel)
Ein Spieler der Gastgeber kann einen Schuss blocken und die Scheibe rausdreschen.
  36. (2. Drittel)
Die Positionen sind gefunden. Linz greift an.
  36. (2. Drittel)
Bratislava bringt die Scheibe raus.
  35. (2. Drittel)
Power Break.
  35. (2. Drittel)
Bohunicky muss in die Kühlbox für ein Foul an Mitsch. War nicht viel, aber die Überzahl nehmen die Linzer natürlich dankend an.
  35. (2. Drittel)
Mitsch scheitert nach einem Fehler der Bratislava-Defensive alleine vor Coreau!
  35. (2. Drittel)
Wieder die Linzer. Diesmal mit der vierten Offensivreihe.
  34. (2. Drittel)
Auf der anderen Seite rettet Dorion auf der Linie. Zwei Riesenchancen binnen weniger Sekunden.
  34. (2. Drittel)
Hytönen auf Umicevic und zurück, doch der Schwede spielt auf Lebler und der scheitert an Coreau.
  33. (2. Drittel)
Die Referees übersehen eine Behinderung gegen Umicevic. Da hätte es durchaus auch eine Strafe geben können.
  33. (2. Drittel)
Ein Schuss von Chovan geht knapp daneben.
  32. (2. Drittel)
Die Linzer haben sich jetzt zumindest defensiv etwas erfangen.
  32. (2. Drittel)
Pelletier mit einer Riesenchance nach Pass in den Slot von Meija. Aber Coreau ist schnell auf der anderen Seite und wehrt ab.
  31. (2. Drittel)
Pelletier und Meija fahren einen Konter. Ersterer bringt die Scheibe aber nicht quer. Schade drum.
  31. (2. Drittel)
Den Black Wings ist in diesem Überzahlspiel nicht ein Torschuss gelungen. Abhaken und sich neu konzentrieren, sonst geht Bratislava bald in Führung.
  30. (2. Drittel)
Bratislava ist wieder komplett.
  30. (2. Drittel)
Und noch einmal befreien sich die Slowaken.
  30. (2. Drittel)
Unerlaubter Weitschuss. So gut das erste Überzahlspiel war, so schlecht ist das jetzt.
  29. (2. Drittel)
Dann laufen die Linzer auch noch ins Abseits. Jetzt kommt der Einser-Überzahlbock.
  29. (2. Drittel)
Die Linzer kommen nicht in Position. Bartulis muss neu aufbauen.
  29. (2. Drittel)
Die Strafe wurde wegen Hohen Stocks ausgesprochen. Bratislava kann sich kurz befreien.
  28. (2. Drittel)
Linz kann die Scheibe im Drittel der Gastgeber halten.
  28. (2. Drittel)
Maxime Fortier sitzt.
  28. (2. Drittel)
Ein Slowake nimmt auf der Strafbank Platz. Powerplay Black Wings!
  27. (2. Drittel)
Wir gratulieren Ex-Black-Wings-Crack Laurens Ober zu seinem 26. Geburtstag heute. Alles Gute!
  27. (2. Drittel)
Bratislava jetzt wieder mit mehr Offensivdrang. Gracnar hält einen Schuss.
  27. (2. Drittel)
Power Break.
  27. (2. Drittel)
In beiden anderen Partien in der Qualification Round führen die Gastgeber mit 2:0 - also Dornbirn und Villach.
  27. (2. Drittel)
Dorion lässt die Scheibe hinter dem Tor für einen Mitspieler liegen, sie kommt aber zu Fortier der blitzschnell reagiert und den unvorbereiteten Gracnar bezwingt. 2:2. Mittlerweile wohl auch nicht mehr unverdient.
  27. (2. Drittel)
Roach blockt einen Schuss der Slowaken.
  26. (2. Drittel)
Gracnar wehrt einen weiteren Schuss ab.
  26. (2. Drittel)
Keine Strafen!
  26. (2. Drittel)
Bohunicky ist nach einem Zweikampf mit Meija da in die Bande gekracht. Ein offensichtliches Foul war aber nicht zu sehen. Maximal ein Haken, aber auch das wäre hart.
  25. (2. Drittel)
Ein Spieler der Gastgeber bleibt nach einem Check liegen.
  25. (2. Drittel)
Ceman hat seine Cracks offensichtlich beauftragt, früher zu attackieren. Das gelingt der ersten Reihe sehr gut. So lässt sich Offensive kreieren.
  25. (2. Drittel)
Umicevic mit einem genialen Pass in den Slot, von dem aber Freund und Feind überrascht sind. Bratislava klärt.
  24. (2. Drittel)
Dorion mit einem Schuss, aber ein Verteidiger blockt.
  24. (2. Drittel)
Unerlaubter Weitschuss der Capitals.
  24. (2. Drittel)
Der Druck der Gastgeber hat etwas abgenommen.
  23. (2. Drittel)
Die Partien in der Pick-Round sind bereits beendet: Bozen hat in Salzburg 4:0 gewonnen, Fehervar in Wien mit 6:1.
  23. (2. Drittel)
Das war ein erster Hauch von Linzer Offensive in diesem Abschnitt, aber deutlich weniger, als im ersten Drittel.
  23. (2. Drittel)
Beaudoin in den Slot auf Karppinen, aber ein Schläger ist dazwischen.
  22. (2. Drittel)
Ein weiterer Schuss geht knapp neben das Tor. Linz sollte schleunigst die Löcher im hohen Slot schließen. Die bespielen die Slowaken erstklassig.
  22. (2. Drittel)
Gracnar kann zweimal rettend eingreifen. Aber der Druck der Capitals steigt.
  21. (2. Drittel)
Die Black Wings sind jetzt gefühlt einen Schritt langsamer. Die Hausherren bestimmen das Spiel.
  21. (2. Drittel)
Ein Schuss von Fortier geht knapp daneben.
  21. (2. Drittel)
Bratislava möchte den Druck des ersten Drittels hierhin mitnehmen.
  Die Pause ist vorbei, das 2. Drittel beginnt.
  Die Spieler sind zurück auf dem Eis. Gleich geht es weiter.
  Mit einem 2:1 gehen die Black Wings in die erste Pause. Hoffentlich weinen sie am Ende den guten Chancen im Powerplay nicht noch nach. Denn anstatt einer 3:0-Führung setzte es kurz nach Ablauf der Strafe das 2:1. In 15 Minuten geht es hier weiter.
  Das 1. Drittel ist zu Ende, es geht in die Pause.
  20. (1. Drittel)
Bratislava mit einem gefährlichen Schuss, der aber daneben geht. Da haben die Linzer auf zwei Spieler der Capitals komplett vergessen. Glück in dieser Szene für die Gäste.
  20. (1. Drittel)
Die Bulldogs sind mit einem 2:0-Vorsprung gegen Graz in die erste Pause gegangen.
  20. (1. Drittel)
Noch einmal der Linzer Kapitän - diesmal mit einem Schuss. Aber Coreau hält.
  19. (1. Drittel)
Lebler alleine gegen drei Gegenspieler. Er verliert das ungleiche Duell.
  19. (1. Drittel)
Und nochmal Roach mit dem Schuss, aber Coreau lenkt die Scheibe knapp drüber.
  18. (1. Drittel)
Roach mit einem Schuss, die Scheibe geht aber daneben. Dürfte abgelenkt gewesen sein.
  18. (1. Drittel)
Die Caps scheinen jetzt ins Spiel zu finden. Bis hierher dominierten die Black Wings in fast allen Belangen.
  18. (1. Drittel)
Und nochmal hält Gracnar bei einem Weitschuss.
  18. (1. Drittel)
Und nochmal Gracnar.
  18. (1. Drittel)
Gracnar ist bei einem abgelenkten Schuss auf das kurze Eck auf dem Posten.
  17. (1. Drittel)
Nach einem der besten Überzahlspiele in dieser Saison steht es also nicht 3:0, sondern 2:1 aus Linzer Sicht. Ganz bitter.
  17. (1. Drittel)
Dann bricht Fortier über die Seite durch und legt quer auf Hults, der sich nicht zweimal bitten lässt und zum 1:2 einnetzt.
  16. (1. Drittel)
Bratislava wieder komplett.
  16. (1. Drittel)
Gestocher vor dem Tor, Umicevic legt mit viel Übersicht quer auf Hytönen, aber der scheitert an einem Schläger der Slowaken. Riesenglück für die Gastgeber!
  16. (1. Drittel)
Lebler wischt über die Scheibe. Die Linzer aber noch immer in der Einser-Garnitur vor dem Tor.
  16. (1. Drittel)
Lebler trifft nur den Außenpfosten!
  15. (1. Drittel)
Noch immer die Linzer.
  15. (1. Drittel)
Brucker verfehlt einen Querpass von Umicevic.
  15. (1. Drittel)
Lebler zieht ab, scheitert aber an Coreau.
  15. (1. Drittel)
Linz hat Aufstellung gefunden. Und kombiniert jetzt.
  14. (1. Drittel)
Dornbirn und der VSV haben jeweils auf 2:0 erhöht.
  14. (1. Drittel)
Roman Faith muss in die Kühlbox. Powerplay Black Wings nach einem Power Break.
  14. (1. Drittel)
Strafe gegen die Slowaken angezeigt.
  14. (1. Drittel)
Wieder die Linzer.
  13. (1. Drittel)
Pelletier wird ins Tor von Coreau gedrängt. Die Scheibe prallt zur Seite, die Capitals können aber klären. Wäre da ein Tor gefallen, hätte es gezählt.
  13. (1. Drittel)
Gracnar wehrt zwei Schüsse der Slowaken ab. Romancik hat den ersten gefährlich vor das Tor gebracht, Buc dürfte der erfolglose Abstauber gewesen sein.
  12. (1. Drittel)
Ähnlich ergeht es den Linzern hinter dem Tor von Coreau.
  12. (1. Drittel)
Bratislava setzt sich im Drittel der Linzer fest, verliert dann die Scheibe aber leichtfertig.
  11. (1. Drittel)
Der geniale Pass zu Pelletiers Konter kam übrigens laut Liga-Informationen von Brian Lebler.
  11. (1. Drittel)
Unerlaubter Weitschuss der Gastgeber.
  10. (1. Drittel)
Dornbirn geht mit 1:0 gegen Graz in Führung. Und der VSV führt mit 1:0 gegen die Haie.
  10. (1. Drittel)
Power Break.
  10. (1. Drittel)
Linz lässt die Capitals jetzt etwas kommen. Vielleicht ist das keine gute Idee. Das hat sich auch Innsbruck im dritten Abschnitt am Freitag gedacht.
  9. (1. Drittel)
Viel Scheibenpech für die Gastgeber aktuell. Ein Pass in den Slot prallt vom Außenpfosten einen Meter neben dem einschussbereiten Stürmer.
  9. (1. Drittel)
Fortier fängt einen Aufbaupass der Linzer ab, kann die Scheibe danach aber nicht unter Kontrolle bringen.
  9. (1. Drittel)
Die Gastgeber bauen einen weiteren Angriff auf.
  8. (1. Drittel)
Bratislava wirkt heute wenig kompakt.
  8. (1. Drittel)
Und noch einmal fängt der Steirer einen Angriff der Gastgeber ab.
  7. (1. Drittel)
Zusevics kommt sofort zum Aushelfen ins Verteidigungsdrittel und unterbindet einen Querpass auf David Buc.
  7. (1. Drittel)
Linz ist wieder komplett.
  7. (1. Drittel)
Miklik scheitert an Gracnar!
  7. (1. Drittel)
Die Slowaken mit Druck und einem Distanzschuss, aber die Scheibe geht daneben.
  6. (1. Drittel)
Toooooooooooor für die Black Wings! Meija und Hytönen fahren einen Konter und letzterer schiebt nach einem klugen Pass eiskalt ein. 0:2 - Bratislava ist bedient!
  6. (1. Drittel)
Dann Bratislava mit einem schönen Pass in den Slot, aber ein Stürmer scheitert an Gracnar! Riesensave!
  5. (1. Drittel)
Die Linzer bringen die Scheibe raus.
  5. (1. Drittel)
Zintis Nauris Zusevics sitzt in der Kühlbox. Powerplay Bratislava!
  5. (1. Drittel)
Strafe gegen Linz angezeigt.
  5. (1. Drittel)
Dennis Yan läuft in eine Abseitsstellung.
  5. (1. Drittel)
Tooooooooooor für die Black Wings! Will Pelletier wird von Umicevic auf die Reise geschickt und überwindet Coreau im Konter zum 1:0.
  4. (1. Drittel)
Wieder die Linzer.
  4. (1. Drittel)
Umicevic in die Mitte auf Lebler, aber der ist gedoppelt.
  3. (1. Drittel)
Ceman rotiert heute zu Beginn wieder alle vier Reihe durch.
  3. (1. Drittel)
Coreau wehrt einen Schuss der Linzer ab.
  3. (1. Drittel)
Linz im Aufbau, Bretschneider erreicht einen Steilpass nicht ganz.
  2. (1. Drittel)
Offenbar war das Forechecking ein Kritikpunkt von Dan Ceman. Das sieht jetzt einmal deutlich verbessert aus.
  2. (1. Drittel)
Linz mit viel Druck nach vorne.
  2. (1. Drittel)
Bratislava macht das Spiel in der Mitte eng, Linz kombiniert. Ein Pass von Pelletier auf Meija kommt an, überrascht den Letten aber etwas am langen Eck. Das wäre eine gute Chance geworden.
  1. (1. Drittel)
Jetzt kommen einmal die Linzer. Yan setzt einen Schuss daneben.
  1. (1. Drittel)
Die Slowaken mit einem guten Forechecking. Gracnar hält einen ersten Schuss spektakulär.
  1. (1. Drittel)
Bratislava erobert die Scheibe.
  Los geht's! Wir wünschen gute Unterhaltung.
  17:30 Uhr
Gracnar, Roach, Bartulis, Umicevic, Lebler und Hytönen bilden die Starting-Six bei den Linzern.
  17:29 Uhr
In der Mitte des Eises befindet sich das Logo des HC Slovan Bratislava. Die spielen aktuell in der slowakischen Extraliga.
  17:28 Uhr
Mit "Shipping up to Boston" Lichter im Mittelkreis an. Der Sprecher ruft zuerst die Black Wings auf. Der Rest des Eises bleibt vorerst verdunkelt.
  17.26 Uhr
Die Lichter in der Halle sind ausgegangen. Es wird eine rockige Vereinshymne eingespielt. Das ist für Nicht-Slowaken nur durch das "Bratislava Caps" am Ende des Refrains zu erkennen.
  17:24 Uhr
Noch einmal ein Blick in die Pick-Round: Bozen hat auf 3:0 in Salzburg erhöht und Fehervar führt jetzt mit 5:0 bei den Vienna Capitals.
  17:22 Uhr
Auch in Unterzahl hatten die Linzer das bisher etwas bessere Personal: Mit 35 Gegentreffern aus 181 Unterzahl-Situationen (Liga-Spitzenwert, kein Team schenkte dem Gegner mehr Powerplays) erzielt man eine Penaltykilling-Quote von 80,7 Prozent und liegt damit auf Platz fünf der Liga. Die Capitals haben 32 Gegentreffer aus 154 gegnerischen Powerplays erhalten und liegen mit 79,2 Prozent auf Platz acht.
  17:20 Uhr
Ein Blick auf die Special Teams: Die Black Wings sind von Rang zwei im Powerplay auf Rang vier abgerutscht, haben 29 Treffer aus 147 Überzahl-Gelegenheiten erzielt. Das sind 19,7 Prozent. Bratislava hat 31 Powerplay-Tore aus 164 Möglichkeiten, also 18,9 Prozent, und liegt damit auf Platz sieben.
  17:18 Uhr
Die Partie selbst hatte einige Parallelen zur Linzer Partie am Freitag. Bratislava ging mit 3:0, die Black Wings hatten 30 Minuten lang nicht den Hauch einer Chance. Dragan Umicevic traf im Powerplay zum 1:3, Andrew Nielsen nach Zuspiel von Umicevic schmeichelhafterweise zum 2:3. Es sollte übrigens der einzige Treffer von Nielsen im Dress der Black Wings bleiben. Linz wurde erst gegen Ende der Partie besser und annähernd dominant. Trainer Beaulieu riskierte in der Schlussphase, in der aber Cijkovic ins leere Tor zum 4:2 traf. 15 Sekunden vor dem Ende traf Lebler doch noch zum 4:3. Damals wie heute im Tor: Luka Gracnar.
  17:16 Uhr
Das jüngste und bisher einzige Aufeinandertreffen dieser beiden Teams in der Slowakei ging mit 4:3 an die Hausherren. Die Partie wurde aufgrund der aufkeimenden Infektionsfällen innerhalb der ICE-Teams auf den 24.10.2020 angesetzt, nur einen Tag nach dem Linzer Auswärtssieg in Salzburg nach Verlängerung. Salzburg, Bratislava und Linz waren die drei einzigen spielfähigen Teams. Es sollte das letzte ICE-Spiel für drei Wochen sein. Die Black Wings hatten in den folgenden Tagen die ersten Corona-Fälle, hinter vorgehaltener Hand wurde behauptet, man hätte sich in der Slowakei infiziert.
  17:14 Uhr
Die Partien der Pick-Round wurden bereits angepfiffen. Wieder führt jeweils das Auswärtsteam: Bozen mit 2:0 in Salzburg und Fehervar mit 4:0 in Wien.
  17:12 Uhr
Gerüchten zufolge soll ein Heimspiel in der Ondrej-Nepela-Eishalle etwa 10.000 Euro an Miete und Betriebskosten verursachen. Darum wurde offenbar kurz überlegt, das Heimrecht aufzugeben und auch diese Partie in Linz zu spielen.
  17:10 Uhr
Das Aufwärmen auf dem Eis ist beendet. Die Spieler kehren noch einmal in die Katakomben zurück.
  17:08 Uhr
Die jüngste Partie zwischen den beiden Mannschaften wurde vor genau einer Woche in Linz gespielt. Die Black Wings gewannen nicht unverdient mit 4:0 – Hytönen, Yan und zweimal Lebler waren die Torschützen.
  17:05 Uhr
Apropos Draisaitl: Der deutsch-tschechische Doppelstaatsbürger ist Vater von Leon Draisaitl, der aktuell auf Platz zwei der Scorerliste in der NHL zu finden ist. Es ist gut möglich, dass der Bratislava-Trainer heute eine kurze Nacht gehabt hat, weil der Filius mit Edmonton 0:4 gegen die Toronto Maple Leafs verloren hat. Dennoch liegen Draisaitl und die Oilers mit 28 Punkten auf Platz zwei der North Division der NHL und damit auf einem Playoff-Platz.
  17:03 Uhr
Die Referees der heutigen Partie sind Trpimir Piragic und Milan Zrnic. Oto Durmis und Daniel Konc sind die Linesmen.
  17:00 Uhr
In einer halben Stunde fällt die erste Scheibe.
  16:59 Uhr
Bei den Gastgebern dürfte also Matt Finn noch immer verletzungsbedingt fehlen. Er ist ein wichtiger Bestandteil im Spiel von Peter Draisaitl. Der Kanadier, der im Vorjahr noch für die Black Wings gespielt hat, wurde in Bratislava heuer als Verteidiger im Spielaufbau und auch in der Offensive immer wieder eingebunden. Dabei leidet aber das Defensivspiel nur selten. Beide Saisoneinsätze in Linz (beide im Jänner) haben das eindrucksvoll belegt.
  16:57 Uhr
Auf dem Eis hat das Warm-Up der beiden Mannschaften bereits begonnen.
  16:55 Uhr
Die Linz AG hat am heutigen Sonntag bekannt gegeben, dass sie ihr Sponsoring von Profi-Eishockeyklubs künftig einstellen wird. Welche Einflüsse das auf die Bewerbung des EHV Linz haben wird, bleibt abzuwarten. Wir arbeiten derzeit an der Recherche. Fakt ist: Für viele Eishockeyfans in Linz könnte der heutige Tag ein weiterer trauriger werden, selbst wenn die Black Wings heute gewinnen würden. Denn alle drei Fanklubs der Black Wings haben sich geschlossen für die Aufnahme des EHV in die Liga bemüht. Eine Stellungnahme des EHV ist bis dato noch ausständig.
  16:52 Uhr

Und so spielen die heutigen Gastgeber:

Im Tor steht Jared Coreau. Tomas Pientka ist sein Backup.

1. Linie:
Sacha Guimond, Brett Carson - Maxime Fortier, Mitchell Hults, Milos Bubela

2. Linie:
Lukas Bohunicky, Martin Chovan - Sergej Kostsitsyn, Brock Higgs, Michel Miklik

3. Linie:
David Boldizar, Ladislav Romancik - Denis Hudec, David Buc, Michal Mrazik

4. Linie:
Lukas Durkech - Jakub Kover, Adam Bezak, Roman Faith

  16:50 Uhr
Heute fehlt also neben den längerfristigen Ausfällen (Stefan Gaffal, Stefan Freunschlag) auch Gerd Kragl, der im zweiten Abschnitt am Freitag bei einem Check verletzt wurde.
  16:47 Uhr

Die Line-Ups sind da. So spielen die Black Wings heute:

Im Tor steht Luka Gracnar. Luca Egger ist sein Backup.

1. Linie:
Oskars Bartulis, Josh Roach - Brian Lebler, Juha-Pekka Hytönen, Dragan Umicevic

2. Linie:
Sebastien Piche, Marc-Andre Dorion - Dennis Yan, Will Pelletier, Gints Meija

3. Linie:
Moritz Matzka, Charles-David Beaudoin - Atte Karppinen, Marco Brucker, Zintis Nauris Zusevics

4. Linie:
Jonas Kail, Valentin Leiler - Niklas Bretschneider, Julian Pusnik, Jakob Mitsch

  16:45 Uhr
Black-Wings-Trainer Dan Ceman zeigte sich nach dem Spiel am Freitag, in dem die Black Wings 55 Minuten lang unterlegen waren und verdient mit 2:4 zurück gelegen sind, versöhnlich: „Wir haben 40 Minuten lang nicht unseren Spielstil aufs Eis gebracht, waren nicht aggressiv genug und haben zu vorsichtig agiert. Im letzten Drittel fanden wir zurück zu unserem Spiel, haben die Angst abgelegt und attackiert. Es war ein tolles Comeback der Mannschaft – wir sind noch immer am Leben und bekommen am Sonntag unsere nächste Chance.“
  16:40 Uhr
Positive Nachrichten gibt es von Gerd Kragl. Der Verteidiger hat seinen Vertrag laut Klub-Homepage „bis zur Saison 2022/23“ verlängert. Ob der Vertrag also bis Sommer 2022 oder 2023 läuft, geht aus der Formulierung nicht hervor. Gemeint ist aber vermutlich Sommer 2023, also nach der Saison 2022/23. „Ich bin sehr froh darüber, weiterhin für meinen Heimatverein alles geben zu dürfen. Außerdem macht es mich sehr stolz, eine Führungsrolle in der Mannschaft zu haben“, sagt Kragl.
  16:35 Uhr

Ein Video-Interview mit David Kickert finden Sie übrigens auf der Website der Black Wings.

  16:30 Uhr
Noch eine Stunde bis zum Anpfiff.
  16:25 Uhr
Die Black Wings – eigentlich mit einem sehr guten Goalie-Gespann – stehen aber in den vier wichtigsten Spielen des Jahres plötzlich ohne gleichwertigen Backup für den neuen Stammgoalie Luka Gracnar da. EHC-Manager Gregor Baumgartner: „Nachdem David das Angebot bekommen hat, wollten wir ihm diese wirklich gute Möglichkeit nicht verbauen und so haben das Trainerteam, die Führungsspieler und das Management entschieden, dass wir ihn ziehen lassen. Ich wünsche Kicks viel Glück bei seinem Abenteuer in der DEL.“
  16:20 Uhr
Damals auch dabei war übrigens Teamgoalie David Kickert. Der fehlt heute, weil er spätestens morgen die Anreise nach Augsburg in Angriff nimmt. Wie berichtet, wechselt Kickert in die DEL, was eine große Chance für den österreichischen Teamgoalie bedeutet. Er wird Olivier Roy (ehemals Olimpija Ljubljana) ersetzen, der sich am 19. Februar im Spiel gegen Ingolstadt verletzt hat und wohl länger ausfallen wird.
  16:15 Uhr
Gespielt wird übrigens in der Ondrej Nepela Arena in der slowakischen Hauptstadt, die bis zu 10.000 Zuschauer fasst und wo vor zwei Jahren die A-WM mit österreichischer Beteiligung gespielt wurde.
  16:10 Uhr
Wir schreiben heute das sechste Duell in der Geschichte zwischen Linz und Bratislava. Bisher gingen vier an die Slowaken, eines an die Black Wings. Vier der fünf bisherigen Spiele fanden in Linz statt. Es ist also erst das zweite Auswärtsspiel in Bratislava.
  16:05 Uhr
Die Ausgangslage ist relativ klar: Die Black Wings brauchen Punkte in der Tabelle, um den Anschluss an Platz acht nicht zu verlieren. Den belegen aktuell die Graz 99ers (13 Punkte) gleichauf mit dem VSV. Zwei Punkte dahinter rangieren die Black Wings. Innsbruck (fünf Punkte dahinter) hat aufgrund der Dichte an Teams in der Tabelle nur noch theoretische Chancen auf einen Playoff-Platz. Vor Graz liegen noch Dornbirn (15 Punkte) und Bratislava (15 Punkte).
  16:00 Uhr
Servus und herzlich willkommen zum heutigen Liveticker vom Gastspiel der Steinbach Black Wings 1992 bei den Bratislava Capitals.

Lesen Sie auch: Das Ende für den EHV Linz

Kickert verlässt die Black Wings

Ausgerechnet vor den vier entscheidenden Spielen in der Qualification Round ist den Black Wings der nominelle Einser-Goalie David Kickert abhanden gekommen. Er wird in die DEL zu den Ausgburger Panthern wechseln. Aktuell belegen die Bayern Rang vier in der Division Süd. Spätestens am Montag wird Kickert Linz für diese Saison verlassen.

Mehr dazu lesen Sie in diesem Artikel.

Playoff-Platz heute möglich

Für die Black Wings ist heute in Bratislava bei günstigem Spielverlauf der Parallelpartien der Sprung auf einen Playoff-Platz möglich. Dazu braucht es neben drei Auswärtspunkten gegen die Slowaken eine Niederlage des VSV daheim gegen Innsbruck und eine Niederlage von Graz in Dornbirn. Das jüngste Aufeinandertreffen mit den Captials entscheiden die Linzer übrigens in Linz mit 4:0 für sich. Auch der Comeback-Sieg gegen Innsbruck am Freitag sollte entsprechend Selbstvertrauen gegeben haben.

Die weiteren Spiele des heutigen Abends

Qualification Round:

Dornbirn Bulldogs - Graz 99ers, 17.30 Uhr

Villacher SV - HC Innsbruck, 17:30 Uhr

Pick Round:

Red Bull Salzburg - HCB Südtirol, 16 Uhr

Vienna Capitals - Fehervar AV19, 16 Uhr

Der weitere Spielplan der Black Wings

copyright  2021
10. Mai 2021