Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 20. Juli 2018, 05:13 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Freitag, 20. Juli 2018, 05:13 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Wintersport  > Black Wings

So wehren sich die Black Wings gegen die Viren

LINZ. Eishockey: Personell angeschlagene Linzer gehen mit Revanchegelüsten ins Heimspiel gegen Fehervar.

So wehren sich die Black Wings gegen die Viren

Black Wings mit vollem Einsatz Bild: GEPA pictures

Die Black Wings haben heute (19.15) in der Keine-Sorgen-EisArena ein Hühnchen zu rupfen – und zwar mit den "roten Teufeln" aus Szekesfehervar, die die Linzer am 26. Dezember in ein 4:8-Debakel laufen hatten lassen. Davon zeigte sich der EHC aber ziemlich unbeeindruckt, anschließend folgten drei Siege in vier Matches. Ziemlich stark, wenn man bedenkt, dass die Personaldecke dünn ist.

In der Kabine hat sich ein Virus ausgebreitet. Kevin Moderer steckte seine Kollegen Patrick Spannring, Philipp Lukas, Stefan Gaffal und Jonathan D’Aversa an. Fortsetzung der Krankheitskette nicht ausgeschlossen. "Das ist natürlich bitter in einer Phase, in der ein Match das nächste jagt. Diese Partien kosten extrem viel Kraft", sagte Manager Christian Perthaler.

Ein Patentrezept zur Virenabwehr gibt es nicht, einen Maßnahmenkatalog sehr wohl: "Viele Vitamine, Hände waschen, nicht Hände schütteln, individuelle Handtücher und Trinkflaschen", erläutert Perthaler, dessen Team auf Tuchfühlung zu Platz zwei liegt. Der Rückstand auf den KAC beträgt nur drei Punkte. Weil es sportlich ziemlich gut läuft, ist auf der Suche nach einem Ersatz für den an der Schulter operierten Jake Dowell keine Eile geboten: "Der Markt gibt nicht viel her. Einen Superstar kriegst du zu dieser Zeit nicht, wir müssen geduldig sein", sagte Perthaler.

Mental ist seine Mannschaft auf der Höhe. Das Znojmo-Trauma haben die Black Wings mit einem 6:3-Sieg eindrucksvoll abgeschüttelt, die nächste Dienstreise wartet schon. Nach dem Fehervar-Match reisen die Linzer bereits morgen nach Dornbirn, wo sie am Sonntag (17.30 Uhr) auf die Bulldogs treffen werden. Die Zimmereinteilung in der Nacht zuvor hängt vom Gesundheitszustand ab. (alex)

Black Wings im Netz

Heute, ab 19.15 Uhr: Aktuelle Informationen zum Heimspiel gegen Fehervar
Sonntag, ab 17 Uhr: OÖN-Liveticker aus Dornbirn

Kommentare anzeigen »
Artikel 05. Januar 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Black Wings

LASK wieder die Nummer eins im Land

LINZ. Zuschauer-Statistik: Die Athletiker überholen die Black Wings und die SV Ried.

Joel Broda hat neuen Verein gefunden

DORNBIRN. Im Rahmen der Kaderpräsentation für die neue Saison wurde soeben bekannt, dass der Ex-Linzer ...

Talent-Camp mit Bobby Lukas

Robert Lukas hat seine aktive Eishockey-Karriere beendet und die Leitung der Nachwuchsabteilung der Liwest ...

Black Wings haben einen schwierigen Saisonstart vor sich

LINZ / WIEN. Am Montagnachmittag wurde der neue Spielplan für die EBEL-Saison 2018/19 präsentiert.

David Franz: „Eishockey ist mein Leben – und ich möchte dass das mein Beruf bleibt“

LINZ. Der Ex-Stürmer der Black Wings wird in der kommenden Saison in Lustenau auf Torjagd gehen.
Meistgelesen   mehr »
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS