Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 20. Juli 2018, 05:11 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Freitag, 20. Juli 2018, 05:11 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Wintersport  > Black Wings

Geht der "gute Rutsch" der Black Wings in Znaim in die Verlängerung?

LINZ/ZNAIM. Eishockey: Die Linzer peilen den ersten Grunddurchgangserfolg in Tschechien an.

Geht der "gute Rutsch" der Black Wings heute in Znaim in die Verlängerung?

Dan DaSilva rettete mit seinem Treffer zum 2:2 den Punktgewinn im ersten Auswärtsspiel dieser Saison. Bild: GEPA

16 Spiele, 16 Niederlagen. Das Torverhältnis: 35:73 aus Sicht der Linzer Eishockeycracks – es gibt keine Halle in der Erste Bank Eishockeyliga wie die Nevoga Arena in Znaim, die den Linzern (im Grunddurchgang) weniger liegt. Nur zwei magere Punkte für Overtime-Niederlagen sprangen in den 16 Spielen seit dem Ligaeinstieg der Tschechen zu Beginn der Saison 2011/12 heraus.

In Spiel 17 soll sich heute ab 18.30 Uhr alles ändern. Denn die Linzer reisen mit breiter Brust an, sie haben vorgestern beim 5:4-Heimsieg dem überlegenen Tabellenführer Wien die Stirn geboten und zwei Rückstände wettgemacht. Die Qualität, nach einem 0:3-Rückstand wieder in ein Spiel zurückzukommen und dieses auch noch zu gewinnen, hat den Black Wings in dieser Saison bisher gefehlt. Das Team macht weitere Schritte nach vorne, wie auch Trainer Troy Ward bestätigt: "Wir entwickeln uns ständig weiter. Einzig die vielen Strafen – vor allem auswärts – müssen wir noch in den Griff bekommen."

Znaim seit fünf Runden sieglos

Der Zeitpunkt für einen Auswärtssieg in Znaim ist günstig. Die Südmähren mussten in den jüngsten fünf Spielen Niederlagen einstecken und liegen derzeit nur auf Tabellenplatz elf. Eine dieser Niederlagen erlitten die Tschechen am Donnerstag in Linz (1:2), für die sie Revanche nehmen wollen. Das sehr junge Team der Adler (der Altersdurchschnitt der Znaimer liegt knapp drei Jahre unter jenem der Linzer) brennt gegen den Lieblingsgegner auf ein Ende der Negativserie.

Neben dem verletzten Linzer Verteidiger Sébastien Piché fehlt heute auch Patrick Spannring krankheitsbedingt. Ein Ersatz für den langzeitverletzten Jake Dowell ist noch nicht in Sicht. Gut möglich, dass auch Torhüter Mike Ouzas heute eine Pause erhält und für die beiden Spiele am Wochenende (gegen Fehervar und in Dornbirn) geschont wird. Die Entscheidung darüber wird wohl erst nach dem Abschlusstraining am Vormittag fallen. Wir berichten im OÖN-Liveticker ab 18 Uhr live aus der Nevoga-Arena in Znaim.

Die Linzer Durststrecke in Znaim

 

  • 16 Duelle mit den Black Wings wurden seit 16. September 2011 in Znaim ausgetragen. 16-mal unterlagen die Gäste.
  • Im Schnitt erzielen die Linzer zwar etwas mehr als zwei Treffer (35 waren es insgesamt), müssen pro Spiel aber 4,56 Treffer hinnehmen.
  • Das trefferreichste Spiel war das erste: Znaim behielt beim 7:5 die Oberhand.
  • Die deutlichste Niederlage setzte es am 1. März 2015: Linz unterlag mit 2:8.
  • Zweimal konnten sich die Black Wings (jeweils mit einem 2:2) in die Verlängerung retten, unterlagen in dieser dann aber.
  • In den Playoffs sieht die Linzer Bilanz ausgeglichen aus: drei Auswärtssiege, drei Heimsiege. Die Linzer erzielten dabei sogar mehr Tore: 27:18.
Kommentare anzeigen »
Artikel Markus Prinz 03. Januar 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Black Wings

LASK wieder die Nummer eins im Land

LINZ. Zuschauer-Statistik: Die Athletiker überholen die Black Wings und die SV Ried.

Joel Broda hat neuen Verein gefunden

DORNBIRN. Im Rahmen der Kaderpräsentation für die neue Saison wurde soeben bekannt, dass der Ex-Linzer ...

Talent-Camp mit Bobby Lukas

Robert Lukas hat seine aktive Eishockey-Karriere beendet und die Leitung der Nachwuchsabteilung der Liwest ...

Black Wings haben einen schwierigen Saisonstart vor sich

LINZ / WIEN. Am Montagnachmittag wurde der neue Spielplan für die EBEL-Saison 2018/19 präsentiert.

David Franz: „Eishockey ist mein Leben – und ich möchte dass das mein Beruf bleibt“

LINZ. Der Ex-Stürmer der Black Wings wird in der kommenden Saison in Lustenau auf Torjagd gehen.
Meistgelesen   mehr »
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS