Lade Inhalte...

Olympische Spiele

"Ich kann beruhigt nach Tokio blicken"

19. Juli 2021 00:04 Uhr

"Ich kann beruhigt nach Tokio blicken"
Lukas Weißhaidinger

GRAZ. Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger gewann in Graz, Lisa Gruber sprang zu Bronze bei der U20-EM.

64,54 Meter brachten Lukas Weißhaidinger am Samstag nicht nur den Sieg beim Meeting in Graz, sondern auch eine Portion Selbstvertrauen für die anstehenden Olympischen Spiele in Tokio. "Also, wenn ich 64 Meter so locker werfen kann, dann kann ich beruhigt nach Tokio blicken", sagte der Innviertler Diskuswerfer, der einmal sogar die 66-Meter-Marke übertraf. "Leider war der Wurf mit der Zehenspitze übertreten", ergänzte der 29-Jährige. Um so weit zu werfen, hatte er in den vergangenen Wochen "viel mehr draufdrücken müssen", diesmal war es ihm einfacher von der Hand gegangen, was für einen gelungenen Formaufbau spreche. "Wir haben unseren Aufbau jetzt abgeschlossen, jetzt kommt noch das Feintuning", sagte Weißhaidinger, der erst am 27. Juli nach Japan reist.

Für eine weitere Olympiastarterin wurde Graz zum Stresstest: Wegen eines Staus war Susanne Walli zeitlich recht knapp im Stadion angekommen. Den 200-Meter-Sprint entschied die Linzerin in 23,74 Sekunden dennoch für sich. "Hinten raus habe ich mich sehr gut gefühlt. Auf dem Weg zu Olympia war das genau der richtige Wettkampf", sagte die 25-Jährige, die in Tokio die 400 Meter läuft.

Siebenkämpferin Ivona Dadic ließ wegen Problemen im Oberschenkelbeuger den Hochsprung aus. "Ich spüre das schon länger, ich kann trotzdem fast alles trainieren", sagte die gebürtige Welserin. Zuvor hatte die Olympiastarterin die 100 Meter Hürden in 13,78 Sekunden absolviert, mit denen die 27-Jährige ebenfalls nicht gänzlich zufrieden war.

Lisa Gruber mit Rekordsprung

Derweil glänzte Oberösterreichs Nachwuchs bei der U20-EM in Tallinn (Est): Obwohl erst 16 Jahre alt, holte Stabhochspringerin Lisa Gruber überraschend Bronze. Mit 4,15 Metern brach die Steyrerin Österreichs U20-Rekord und löste das Ticket für die U20-WM. "Ich kann es gar nicht glauben, das kommt so unerwartet für mich", sagte Gruber. Dazu kamen mit Endiorass Kingley (Vierter im Dreisprung), Johanna Plank (Fünfte über 100 Meter Hürden) und Kevin Kamenschak (Siebenter über 1500 Meter) drei weitere oberösterreichische Top-Ten-Platzierungen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Olympische Spiele

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less