Lade Inhalte...

Aufregung um Alkoholkonsum im Olympischen Dorf

Von nachrichten.at/apa   01.August 2021

Während die Temperaturen bei den Olympischen Spielen in Tokio am Sonntag weiter nach oben kletterten und im Leichtathletikstadion sogar die 40-Grad-Marke erreichten, sorgt noch ein anderer Zwischenfall im Olympischen Dorf für hitzige Gemüter. Einige Athleten sollen in einem Park der Anlage gemeinsam Alkohol konsumiert haben, was nach den geltenden Regeln nicht erlaubt ist. Die Organisatoren der Spiele haben eine Untersuchung eingeleitet.

Wegen Covid-19 nur Konsum alleine im Zimmer erlaubt

Die Organisatoren hatten zuvor gesagt, dass Athleten als Vorsichtsmaßnahme gegen das Covid-19-Virus nur in ihren Zimmern und nur dann Alkohol trinken dürfen, wenn sie allein sind - ganz im Gegensatz zu früheren Spielen, in denen viele Athleten nach ihren absolvierten Wettkämpfen gerne auch einmal gemeinsam ausgiebiger feierten. Da Tokio 2020 jedoch ohne Zuschauer und unter strengen sozialen Distanzierungsmaßnahmen stattfindet, werden die Athleten täglich getestet und ihre Bewegungen in einer "Blase" sind stark eingeschränkt.

Die Athleten wurden am Freitagabend in einem Park im Dorf der Athleten erwischt, sagte OK-Geschäftsführer Toshiro Muto auf einer Pressekonferenz und fügte hinzu, dass auch die Polizei später bei dem Vorfall anwesend war. "Wir prüfen die Angelegenheit und werden auf der Grundlage unserer Erkenntnisse geeignete Schritte einleiten", sagte er. Zur Anzahl der beteiligten Athleten oder deren Nationalitäten machte Muto keine Angaben.

Laut OK wurden unabhängig von dem Vorfall bisher sechs Personen, die an den Spielen teilgenommen haben, ihre Akkreditierung wegen diverse Verstöße gegen die geltenden Sicherheitsregeln entzogen.

copyright  2021
23. Oktober 2021