Lade Inhalte...

Motorsport

Walkner: "Bin 20 Minuten nur im Kreis gefahren"

08. Januar 2020 00:04 Uhr

Matthias Walkner
Matthias Walkner

NEOM. Matthias Walkner hat gestern die dritte Etappe der in Saudi-Arabien ausgetragenen Dakar-Rallye ursprünglich auf Platz sechs beendet. Das Ergebnis wurde wegen einer fehlerhaften Markierung später aber korrigiert, der Salzburger Motorrad-Pilot landete so noch auf Rang vier.

Der Salzburger bewältigte die 504 Kilometer lange Schleife von und nach Neom mit 8:13 Minuten Rückstand auf den erstplatzierten Ricky Brabec. Der US-Amerikaner führte einen Dreifach-Erfolg von Honda an und übernahm auch die Gesamtführung. Walkner ist bereits Dritter (+6:02 Min.). "Bei Kilometer 392 hätte es normal einen Wegpunkt gegeben, der allerdings nicht im Roadbook war, jetzt sind wir 20 Minuten lang im Kreis gefahren – die einen etwas länger, die anderen etwas weniger lang."

Bei den Autos übernahm Routinier Carlos Sainz im Mini mit dem Etappensieg die Führung vor Titelverteidiger Nasser Al-Attiyah. Er hat 4:55 Minuten Vorsprung.

0  Kommentare 0  Kommentare