Lade Inhalte...

Motorsport

Valentino Rossi: "Ich fühlte mich wie eine Plage"

03. April 2021 00:04 Uhr

DOHA. Der MotoGP-Star spricht über 25 WM-Jahre und die ihn prägende Covid-Erkrankung.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Die Locken sind kürzer geworden, seine Augen nachdenklicher – das Feuer lodert aber nach wie vor in ihnen. Vor 25 Jahren debütierte Valentino Rossi in der Motorrad-WM: Es war der Grand Prix von Malaysien 1996, bei dem ein 17-jähriger Schlacks aus Tavullia, der einst wegen eines Wachstumsschubs vom Gokart aufs Motorrad umgestiegen war, auf Anhieb an die sechste Stelle der 125er-Klasse fuhr.