Lade Inhalte...

Motorsport

Nasser Empfang in Misano

23. Oktober 2021 00:04 Uhr

MISANO. Misano zeigte sich am gestrigen Trainingstag für die morgigen Motorrad-WM-Rennen von seiner regnerischen Seite.

Bei rutschigen Bedingungen kamen mehrere Piloten zu Sturz, darunter auch Francesco Bagnaia. Der italienische Ducati-Pilot, der als einziger Fabio Quartararos ersten MotoGP-WM-Titel noch verhindern kann, blieb bei einem Ausrutscher unverletzt. Er muss morgen (14 Uhr) mindestens vor dem Franzosen ins Ziel kommen, um eine theoretische WM-Chance zu wahren. Am wohlsten fühlte sich auf dem feuchten Geläuf gestern Bagnaias Ducati-Kollege Jack Miller, der in 1:41,305 Minuten die schnellste Runde fuhr. Quartararo (1:43,097) wies als 16. Rückstand auf. Die schnellste KTM trug Iker Lecuona an die vierte Stelle. Für das heutige Qualifying (14.10 Uhr, beides live auf ServusTV) werden ähnliche Bedingungen erwartet, während es am morgigen Renntag trocken sein soll.

Im Moto3-Training fuhr der Attnang-Puchheimer Max Kofler die 24.-schnellste Zeit.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less