Lade Inhalte...

Motorsport

Motorrad: Franzose Quartararo nach 3. Sieg wieder WM-Spitzenreiter

Von nachrichten.at/apa   27. September 2020 17:07 Uhr

bilder_markus
Fabio Quartararo

BARCELONA. Exakt zwei Monate nach seinem Doppelsieg beim ersten Motorrad-WM-Schauplatz in Jerez ist Fabio Quartararo auf dem Podest wieder ganz oben gestanden.

Der Franzose feierte am Sonntag in Barcelona im Grand Prix von Katalonien den dritten MotoGP-Erfolg seiner Karriere und übernahm wieder die WM-Führung. Der Yamaha-Pilot gewann vor den Suzukis von Joan Mir und Alex Rins (beide ESP).

Der aus der ersten Reihe gestartete Italiener Valentino Rossi (Yamaha) stürzte auf dem Weg zu seinem 200. MotoGP-Podestplatz an zweiter Stelle liegend. Neun Runden vor dem Ende rutschte dem "Dottore" das Vorderrad weg. Ebenfalls ausgeschieden sind der bisherige WM-Führende Andrea Dovizioso (ITA), der in der Gesamtwertung nur noch Vierter ist, sowie die KTM-Piloten Pol Espargaro (ESP) und Miguel Oliveira (POR). Bester KTM-Fahrer war Brad Binder (RSA) als Elfter.

Quartararo schrie die Freude über den Sieg auf der Ehrenrunde heraus. "Ich war nach Jerez nicht mehr auf dem Podest, ich habe gelitten in den letzten Monaten", erklärte der 21-Jährige danach auf ServusTV. Im achten Saisonrennen rettete er sich mit abbauenden Reifen 0,928 Sekunden vor Mir ins Ziel.

Der Spanier erreichte seinen dritten Podestplatz in Serie. "Es war ein wirklich gutes Rennen. Schade, mir hat eine Runde gefehlt, ich war am Ende schneller als Fabio", sagte der 23-jährige Mir. "Wir müssen weiterarbeiten, der Sieg ist nah." Sein Markenkollege Rins fuhr vom 13. Startplatz noch auf das Podest. Der erstmals aus der Pole Position gestartete Franco Morbidelli (ITA/Yamaha) musste sich mit dem vierten Rang begnügen.

In der Moto3 belegte der Oberösterreicher Maximilian Kofler auf KTM vom 30. Startplatz aus den 23. Rang und war angesichts der mäßigen Trainingsleistungen zufrieden. "Am Sonntag haben wir endlich wieder einen Schritt nach vorne gemacht", meinte der 20-Jährige WM-Rookie. "Da kam ich dann viel besser rein." Sein Teamkollege Darryn Binder, der Bruder des Moto-GP-Saisonsiegers Brad, feierte seinen ersten WM-Sieg. Der Spanier Albert Arenas verlor durch einen Sturz seine WM-Führung an den Japaner Ai Ogura.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Motorsport

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less