Lade Inhalte...

Motorsport

Motorrad-Ass Maximilian Kofler: „Ein Jahr in der WM verändert einen“

Von OÖN-Sport   05. Mai 2021 13:25 Uhr

GEPA-202008211011030064
Maximilian Kofler auf seinem Moto3-Arbeitsgerät

SCHWANENSTADT. Motorrad-Ass Maximilian Kofler freut sich über den gelungenen Start in die Moto3-Saison.

Motorradpilot Maximilian Kofler hält nach den ersten vier Saisonstationen bei drei WM-Punkten. Für den 20-Jährigen ist das ein gelungener Start in sein zweites komplettes Moto3-Jahr. „Alles, was ich in der ganzen letzten Saison nicht erreicht habe, gleich bei den ersten zwei Veranstaltungen zu erreichen, war mega“, sagte der Attnang-Puchheimer zu „TV1“, die Österreichs größtes Motorradtalent beim Motocross-Training in Schwanenstadt besuchten (siehe Video unten).

Kofler sieht sich weiter als noch vor einem Jahr. „Ich fühle mich gut, bei weitem besser als letztes Jahr. Wenn es weiter so läuft, können auf jeden Fall Punkte herausschauen.“

Sowohl vom Fahrtechnischen als auch von der Persönlichkeit her sei er gereift. „Ich bin ein ganz anderer Fahrer geworden, so ein Jahr in der WM verändert einen, macht einen stärker“, sagte der Pilot des CIP-Green-Power-Teams.

Mehr dazu sehen Sie im Video:

Vollgas-Brüder aus Attnang-Puchheim

Maximilian und Andreas Kofler sind das wohl schnellste Brüderpaar in Oberösterreich!

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Motorsport

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less