Lade Inhalte...

Motorsport

Ein Mühlviertler fühlt sich bei der Rallye Monte Carlo wie zu Hause

19. Januar 2021 00:04 Uhr

MONTE CARLO. Der kultige WM-Klassiker lässt die Piloten ab Donnerstag über Schnee und Eis tanzen

  • Lesedauer etwa 2 Min
"Ich bin Schnee als Mühlviertler gewöhnt, aber das hier ist schon eine ganz spezielle Nummer", sagt Johannes Keferböck nach einer ersten Besichtigungstour am vergangenen Sonntag. Er steht zum zweiten Mal in seiner Karriere ab Donnerstag bei der Rallye Monte Carlo am Start, dem alljährlichen Kult-Klassiker in der WM. Der Tanz auf der Rasierklinge über Eis und Schnee ist auch heuer garantiert.