Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 22. März 2019, 04:49 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Freitag, 22. März 2019, 04:49 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Motorsport

Die Sehnsucht nach mehr Spannung

MELBOURNE. Formel-1-Chef hofft beim Start am Sonntag (6.10 Uhr) auf Überraschungen.

Die Sehnsucht nach mehr Spannung

Chase Carey Bild: Reuters

Der Chef der Formel 1 sehnt sich nach Abwechslung. Immer nur Lewis Hamilton gegen Sebastian Vettel – das soll nach dem Wunsch des Geschäftsführers Chase Carey in der neuen Saison anders werden. "Wir sehen hoffentlich ein paar Überraschungen. Das Potenzial ist da", meinte der US-Amerikaner vor dem Auftaktrennen am Sonntag (6.10 Uhr MEZ/live ORF eins) in Melbourne.

Doch zumindest gestern war nichts von einer Änderung des Kräfteverhältnisses zu spüren. Hamilton und Valtteri Bottas beherrschten den ersten Trainingstag in Australien. Der Brite fuhr in beiden Sessions Bestzeit, bei seiner schnellsten Runde des Tages lag er 0,048 Sekunden vor seinem Teamkollegen. Die Konkurrenz lag schon acht Zehntelsekunden zurück. Ferrari-Star Sebastian Vettel landete hinter den beiden Red-Bull-Piloten Max Verstappen und Neuzugang Pierre Gasly nur auf Platz fünf.

Schrillen bei den Italienern die Alarmglocken? "Ich mache mich nicht verrückt", betonte Vettel nach den schwachen Rundenzeiten. "Wir verlieren in jeder Kurve ein bisschen, also müssen wir uns in 16 Kurven verbessern."

Verstappen will aus dem womöglich wieder bevorstehenden Zweikampf um den Titel möglichst bald einen Dreikampf machen. "Ich bin sicher, dass ich es mit Lewis und Seb aufnehmen kann", sagte der Red-Bull-Jungstar. Dafür muss aber auch Red Bulls neuer Motorenpartner Honda seine Hausaufgaben machen. Der Pisten-Rowdy steht zudem unter besonderer Beobachtung der Sportkommissäre.

GP von Australien, 1. Training: 1. Hamilton (Gb) Mercedes 1:23,599 Min., 2. Vettel (D) Ferrari +0,038 Sek., 3. Leclerc (Mon) Ferrari +0,074, 4. Verstappen (Ned) Red Bull +0,193, 5. Bottas (Fin) Mercedes +0,267; 2. Training: 1. Hamilton 1:22,600 Min., 2. Bottas +0,048 Sek., 3. Verstappen +0,800, 4. Gasly (Fra) Red Bull +0,842, 5. Vettel +0,873.

Kommentare anzeigen »
Artikel 16. März 2019 - 00:04 Uhr
Mehr Motorsport

Bottas beendete Durststrecke, Fehlstart für Vettel

MELBOURNE. Formel-1-Auftakt: Nach Platz vier für den Deutschen herrscht bei Ferrari Alarmstufe Rot.

Wagner entging haarscharf einer Katastrophe

LEUTSCHACH. Ford-Pilot Hermann Neubauer gewann zwar 25,3 Sekunden vor Julian Wagner/Anne Katharina Stein ...

Rallye-Pilot geschockt: „Fast hätte es drei Tote gegeben“

MAUTHAUSEN / LEUTSCHACH. Unvorsichtiger Fan lief auf vierter Sonderprüfung der Rebenland-Rallye direkt vor ...

Bottas gewinnt Formel-1-Auftakt in Melbourne vor Hamilton

MELBOURNE. Nicht Weltmeister und Topfavorit Lewis Hamilton, sondern dessen Mercedes-Teamkollege Valtteri ...

Hamilton holte erste Pole Position des Jahres

MELBOURNE. Der Weg zum Formel-1-Titel scheint auch in diesem Jahr über Mercedes zu führen.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS