Lade Inhalte...

Motorsport

China-Rennen erst gegen Saisonende?

07. Februar 2020 00:04 Uhr

China-Rennen erst gegen Saisonende?

SHANGHAI. Angesichts des grassierenden Coronavirus hält die Formel-1-Führung eine Verschiebung des Grand Prix von China in Shanghai vom 19. April ans Jahresende für möglich.

"Ich denke, dass es verschoben wird, wenn es eine Wahrscheinlichkeit gibt, dass es nicht im April stattfindet", sagte Formel-1-Sportchef Ross Brawn. "Wir werden uns die Möglichkeit offenlassen", erklärte der 65-Jährige. Einen Termintausch mit einem anderen Grand Prix hält Brawn für kaum praktikabel. "Das würden wir wahrscheinlich nicht machen", sagte Brawn.

Die Rennsaison beginnt am 15. März mit dem Grand Prix von Australien in Melbourne.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Motorsport

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less