Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Carlos Sainz: "Mir wurde gesagt, ich könnte sterben"

Von OÖN-Sport/APA, 17. Juni 2024, 16:22 Uhr
FOR-MOT-SPO-F1-GRAND-PRIX-OF-CANADA-FINAL-PRACTICE
Carlos Sainz Bild: APA/Chris Graythen

Ferrari-Pilot verrät, wie ernst es um ihn bei seiner Blinddarm-Entzündung tatsächlich stand.

Anfang März hatte Carlos Sainz den Formel-1-Grand-Prix von Saudi-Arabien wegen eines entzündeten Blinddarms verpasst.

Nun verrät der Ferrari-Pilot, wie ernst die Lage tatsächlich war.

Das Freitagtraining hatte der Spanier noch bestritten. Eine Entscheidung, die rückblickend zu seinen schlechtesten zählt. "Ich habe nichts gegessen, ich hatte keine Energie, ich habe mehr geschwitzt als sonst. Ich habe sehr gelitten", sagte der Spanier im Podcast "Nude Project".

Nach der Operation folgte ein Formel-1-Märchen

Im Krankenhaus erfuhr Sainz am Samstag, dass es sich um keinen Virus handelte sondern um eine Blinddarmentzündung. Dass er den Grand Prix nicht fahren könne, wollte er zunächst nicht wahrhaben. "Ich habe ihnen gesagt: ‚Wenn ihr mir eine Spritze gebt, lasse ich mich nach dem Rennen operieren.‘"

Um ihm das Ausmaß zu verdeutlichen, sprachen die Ärzte Tacheles mit dem Rennfahrer. "Dann sagten sie mir, nein, es bestehe das Risiko, dass mir etwas sehr Ernstes zustoßen könnte und dass ich sogar sterben könnte, wenn er explodiert."

Erst danach willigte Sainz ein, sich operieren zu lassen. Seinen Platz im Cockpit nahm Ersatzfahrer Oliver Bearman ein. Dass Sainz nur zwei Wochen später in Australien gewann, ähnelte einem Märchen:

Mehr zum Thema
Motorsport

"Aus dem Krankenhaus zum Triumph": Formel-1-Märchen rund um Carlos Sainz

MELBOURNE. Vom Operationstisch auf das oberste Stockerl - mit einem Comeback-Sieg hat Carlos Sainz die Siegesserie von Red Bull Racing in der ...

mehr aus Motorsport

MotoGP-Rennen wird wegen Naturkatastrophe abgesagt

Verstappen gegen Norris: "Ganze Weltbevölkerung weiß, wer verantwortlich ist, außer einer Gruppe von Leuten" 

Veröffentlichte Foto mit seinem Freund: Ralf Schumacher outet sich 

Simon Wagner nach Platz zwei in Weiz zum vierten Mal Rallye-Staatsmeister

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
filibustern (659 Kommentare)
am 18.06.2024 06:28

Puh, der heutige Tag ist für mich gelaufen! Wahnsinn, was sich der arme Mensch da mitgemacht hat. Nach diesem Drama bin ich emotional völlig am Ende...::))

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen