Lade Inhalte...

Motorsport

Auch am Red-Bull-Ring fallen jetzt die Masken

Von OÖN   01. Juli 2021 00:04 Uhr

Auch am Red-Bull-Ring fallen jetzt die Masken
In Spielberg wird wieder ein Ansturm der Formel-1-Fans erwartet.

SPIELBERG. Zum zweiten Teil des Formel-1-Gastspiels in der Steiermark werden mehr als 100.000 Fans erwartet

Vor einem Jahr war der Red-Bull-Ring in der Steiermark ein historischer Schauplatz, als dort am 5. Juli der coronabedingt verspätete Start der Formel-1-Saison 2020 erfolgte. Im Windschatten des Rennens machte sich auch in anderen Profi-Sportarten, bei denen aufgrund der Pandemie die Räder stillstehen mussten, eine Art Aufbruchstimmung breit. Am kommenden Wochenende wird der Red-Bull-Ring wieder Schauplatz eines Neubeginns sein. Nach dem Grand Prix der Steiermark am vergangenen Wochenende, bei dem nur 12.000 Zuschauer unter strengen Vorsichtsmaßnahmen erlaubt waren, fallen jetzt in Spielberg die Masken: Mehr als 100.000 Zuschauer werden erwartet. Der Grand Prix am Sonntag wird damit die größte Publikumsveranstaltung seit Beginn der Coronavirus-Pandemie in Österreich sein. Beschränkungen für die Zuschauer fallen weitgehend weg.

Gültig ist zwar nach wie vor die 3G-Regel, die generelle Maskenpflicht am Renngelände gibt es aber nicht mehr. Zudem kehrt die so beliebte Fan-Zone hinter der ersten Kurve zurück. Dort warten auf die Zuschauer Livemusik-Acts, Fan-Challenges sowie eine Fahrzeugausstellung.

"Orange Invasion"

Tausende Fans vor allem aus den Niederlanden werden die Tribünen bevölkern. Denn Max Verstappen ist derzeit ein Nationalheld. Nach dem unerwarteten Aus der Fußball-Nationalmannschaft bei der EM erst recht. Bei Red Bull hofft man also auf ein Déjà-vu. Man müsse das "Momentum mitnehmen", betonte etwa Teamchef Christian Horner. Berater Helmut Marko zeigte sich angetan davon, wie sehr man beim aktuellen Auto den "Sweet Spot" getroffen habe.

Zudem bringt Pirelli am Wochenende prinzipiell etwas weichere Reifen, wodurch sich Marko noch größere Vorteile erhofft, geht doch der RB16B äußerst schonend mit den Gummiwalzen um. Reifenthema Nummer zwei spielt sich ebenfalls in Spielberg ab: Nach den Baku-Unfällen von Verstappen und Lance Stroll werden im Freitag-Training neue und robustere Hinterreifen getestet, die dann möglichst schon in Silverstone eingesetzt werden sollen.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Motorsport

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less