Lade Inhalte...

Motorsport

Argentinischer Ex-Formel-1-Pilot Carlos Reutemann gestorben

Von nachrichten.at/apa   07. Juli 2021 20:50 Uhr

FILES-ARGENTINA-POLITICS-F1-REUTEMAN-DECEASE
Nach der Formel 1 ging Reutemann in die Politik.

BUENES AIRES. Er starb im Alter von 79 Jahren in Santa Fe, wie seine Tochter Cora Reutemann am Mittwoch mitteilte. "Papa ist in Frieden und Würde von uns gegangen, nachdem er wie ein Champion mit edlem Herz und Kraft bis zum Ende gekämpft hat", schrieb sie auf Twitter.

Reutemann fuhr von 1972 bis 1982 in der Formel 1 und ging für die Teams Brabham, Ferrari, Lotus und Williams an den Start. In 144 Rennen fuhr er 45 Mal aufs Podium, errang zwölf Siege und startete sechsmal von der Pole Position. Die Saison 1981 beendete er als Vize-Weltmeister. Nach seiner Motorsportkarriere ging Reutemann in die Politik

Er war zweimal Gouverneur seiner Heimatprovinz Santa Fe (1991-1995 und 1999-2003) und seit 2003 Senator im Oberhaus des argentinischen Parlaments. "Mein Beileid gilt den Angehörigen und Vertrauten von Ex-Gouverneur und Senator Carlos Reutemann", schrieb der amtierende Gouverneur von Santa Fe, Omar Perotti, auf Twitter.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Motorsport

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less