Lade Inhalte...

Mehr Sport

Warum immer mehr Spitzensportler auf Fleisch verzichten

Von Dominik Feischl  10. August 2022 16:45 Uhr

Nicht Fisch, nicht Fleisch
Formel-1-Rekordweltmeister Lewis Hamilton, seit 2017 bereits überzeugter Veganer, präsentiert seinen reichhaltigen Mittagstisch. Fotos: Instagram, APA/AFP

LINZ. Umdenken: Immer mehr Spitzensportler aus verschiedenen Sparten schwören auf pflanzliche Ernährung und üben sich im Fleischverzicht. Die Gründe dafür sind vielfältig.

  • Lesedauer etwa 3 Min
Formel-1-Rekordweltmeister Lewis Hamilton, die Tennis-Asse Novak Djokovic und Venus Williams, NFL-Allzeit-Größe Tom Brady, Fußball-Zauberer Lionel Messi oder Extrem-Bergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner – die Liste von Spitzensportlern, die sich pflanzlich oder vorwiegend fleischlos ernähren, ließe sich beliebig fortsetzen. Die Beweggründe zur Umstellung reichen von ethischem Bewusstsein, Nahrungsmittel-Intoleranzen bis hin zur sportlichen Selbstoptimierung.