Lade Inhalte...

Mehr Sport

Topstar Van der Poel half mit Material

Von Dominik Feischl  21. September 2021 00:04 Uhr

BRÜGGE. Rad-WM: Bayer war im WM-Zeitfahren der U23 auf besonderer Maschine unterwegs

  • Lesedauer etwa 1 Min
Erst gegen Mitternacht war Radprofi Tobias Bayer vom Klassiker Eschborn-Frankfurt in Flandern angekommen, nachdem er seinem Alpecin-Teamkollegen Jasper Philipsen zuvor zum Sieg beim World-Tour-Rennen mitverhalf. Während der Däne Johan Price-Pejtersen zu Gold fuhr, legte der 21-Jährige aus Strass im Attergau im Zeitfahren der U23 mit Platz 17 einen soliden WM-Start hin. Auch, weil er von Topstar Mathieu van der Poel Unterstützung materieller Natur bekam.