Lade Inhalte...

Mehr Sport

Selbstfaller bringt die Flyers Wels in Schwierigkeiten

Von OÖN   07. Januar 2021 00:04 Uhr

Selbstfaller bringt die Flyers Wels in Schwierigkeiten
Aleksandar Andjelkovic (Wels)

WELS/GMUNDEN. Freud und Leid bei Oberösterreichs Basketball-Superligisten: Während Enis Murati die Swans Gmunden acht Sekunden vor Schluss zum 78:76-Sieg über Graz, fix in die Play-offs und vor-übergehend an die Tabellenspitze warf, standen die Raiffeisen Flyers Wels gestern mit leeren Händen da.

Nach dem Selbstfaller gegen St. Pölten wird die Qualifikation für die Platzierungsrunde der Top Sechs zur Zitterpartie.

Die Messestädter hatten nicht nur zwischenzeitlich einen 18-Punkte-Vorsprung auf dem Konto gehabt, sondern führten auch noch 53 Sekunden vor dem Ende 83:77. Dann spielten die Nerven den Flyers einen Streich. Am Ende jubelten die Niederösterreicher über einen 85:83-Erfolg. Daran änderten auch 24 Zähler und acht Rebounds des wieder fitten Wels-Kapitäns Davor Lamesic nichts.

Den Auftritt der Klosterneuburg Dukes bei den Vienna Timberwolves verhinderten vier Corona-Fälle.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mehr Sport

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less