Lade Inhalte...

Mehr Sport

Nußbach und Vöcklabruck sind die Gejagten

08. September 2021 00:06 Uhr

Nußbach und Vöcklabruck sind die Gejagten
Verena Hieslmair (Nußbach)

NUSSBACH. Die Haidlmair-Schwingenschuh-Arena in Nußbach wird am Samstag, dem 18. September (14 Uhr) und am Sonntag, dem 19. September (14 Uhr) zur großen Bühne für das Final-3-Turnier in der 1. Faustball-Bundesliga.

Die Organisatoren haben einen feinen Centre Court für 800 Zuschauer aufgebaut, der Ticketverkauf läuft erfreulich. Nicht zuletzt deshalb, weil mit den Ennser Herren und Seekirchens Damen zwei Teams erstmals für so ein Feld-Event qualifiziert sind.

"Unsere Fans haben sich fast mehr gefreut als wir. Für uns ist es überragend, dieses Ziel nur mit Eigenbauspielern erreicht zu haben", sagte Enns-Angreifer Gustav Gürtler, der mit seinem Team im Viertelfinale den FBC Urfahr eliminiert hatte.

Am Samstag, dem 18. September, wartet Freistadt auf Enns, der Sieger bekommt es im Endspiel am 19. September  (16 Uhr) mit den Champions-Cup-Triumphator Vöcklabruck, der seit Jänner 2020 ungeschlagen ist, zu tun.

Bei den Damen heißt der Topfavorit Nußbach. "Wenn wir unsere Leistung abrufen, werden wir sehr schwer zu schlagen sein", weiß Verena Hieslmair vor dem Finale gegen Seekirchen oder Laakirchen.

"Wenn man bei so einem Turnier dabei ist, will man am Ende den Meisterteller in den Händen halten", zeigt sich Emma Dallinger (Laakirchen) angriffslustig. (alex)

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less