Lade Inhalte...

Mehr Sport

Neues Projekt mit Ried

29. Januar 2022 00:05 Uhr

Neues Projekt mit Ried
Linz-Neuzugang Marisa Cerchio

RIED. Acht renommierte Herren-Vereine – Hypo Tirol, Aich/Dob, Sokol/Post Wien, Union Waldviertel, UVC Weberzeile Ried, VBC Weiz, VBK Klagenfurt, VCA Amstetten – haben gestern einstimmig den Verein "Volleyball-Bundesliga" (VBL) gegründet.

Peter Kirchmayr wurde zum ersten Präsidenten des neuen Vereins gewählt, seine Stellvertreter sind Karl Hanzl, Michael Henschke und Martin Micheu.

Als Rechnungsprüfer wurden Johann Huber, Hannes Kronthaler, Rieds Vorstand Wolfgang Puttinger und Gernot Schoberer gewählt. Großer Abwesender im "Konzert der acht", das eine eigenständige Meisterschaft ab der kommenden Saison plant, ist der amtierende Meister UVC Graz.

Der ehemalige Manager des Fußballklubs Austria Wien, Markus Kraetschmer, fungiert mit seiner Firma MK Consulting GmbH als Berater: "Es freut mich, dass ich an einer sehr visionären Entwicklung mitarbeiten und meine langjährigen Erfahrungen aus dem Verbands- und Ligawesen in anderen Sportarten einbringen kann."

Ein Punkt im heutigen Heimspiel gegen Graz (16.30 Uhr) würde den Damen der Steelvolleys Linz-Steg reichen, um als Nummer eins in die Play-offs einzuziehen. Trainer Roland Schwab überlegt, US-Neuerwerbung Marisa Cerchio gleich in die Start-Sechs zu stellen. Der zwei Punkte zurückliegende Verfolger VC Tirol bestreitet zwei Stunden vorher das Innsbrucker Derby gegen TI Wellwasser-Volley.

0  Kommentare 0  Kommentare