Linz Marathon

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Ein Lauf bewegt ganz Linz

Alljährlich wieder ein beeindruckendes Bild: Tausende machen sich von der Vöest-Brücke auf die Reise ins Ziel. Bild: VOLKER WEIHBOLD

Marathon: Ein Lauf bewegt ganz Linz

Alles Infos auf einen Blick: Erneut sind am Samstag und Sonntag, 14. und 15. April, tausende Läufer beim 17. Oberbank Linz Donau Marathon auf den Beinen.

Von Dominik Feischl, 13. April 2018 - 00:04 Uhr

Was mit etwas mehr als 5000 Startern im Frühling 2002 begann, ist längst zu einer absoluten Größe im heimischen Laufsport-Kalender gewachsen. Der von den OÖN mitveranstaltete 17. Oberbank Linz Donau Marathon bewegt am 14. und 15. April erneut mehr als 20.000 Starter in den verschiedenen Bewerben, zehntausende feuern die Läufer bis zum Ziel am Hauptplatz an. Ein Wegweiser durch ein bewegtes Wochenende des Laufsports:

Expo: Der inoffizielle Startschuss zum Marathon-Wochenende fällt eigentlich bereits am 13. April. Dann, wenn die Tore zur großen Marathon-Messe in der Linzer Tips-Arena aufgehen. Ab 9 Uhr ist geöffnet und auch am Samstag (ab 10 Uhr) ist ein Besuch möglich. Der lohnt sich bei freiem Eintritt allemal. Namhafte Hersteller präsentieren ihre neuesten Produkte zum Thema Laufsport, und es gibt Rabatte auf alle lagernden Sachen. Vor allem aber besteht hier noch einmal die letzte Möglichkeit, nachzunennen. "Wenn uns der Wetterbericht weiter so gnädig ist, erwarten wir noch über 1000 weitere Meldungen", frohlockt Ewald Tröbinger vom OK-Team. Ein Ansturm ist aber ohnehin garantiert. Denn es steigen auf der Gugl auch die traditionelle Startnummern-Abholung sowie die Pasta-Party.

Für die Kleinen: Den Anfang bei Oberösterreichs größter Laufveranstaltung dürfen schon am Samstag, 14. April (ab 12 Uhr), die Kinder machen. Beim OÖGKK-Juniormarathon im Linzer Stadion sind alle Teilnehmer Gewinner. Die Bewerbe, übrigens kostenlos, sind mit insgesamt mehr als 2300 Startern seit Wochen ausgebucht. „Es ist schön, dass die Kinder Freude an der Bewegung haben. Egal, wie das Ergebnis ausfällt, alle sind Sieger“, sagt Günther Weidlinger vom OK-Team. Keine leeren Worte. Jedes Kind bekommt eine Finisher-Medaille und ein Leiberl. Österreichs Rekordhalter über die Marathondistanz war schon in der Vorbereitung wieder für viele Kinder ein wichtiger Tempomacher.

Der Innviertler besuchte zahlreiche Schulen im ganzen Bundesland, um mit ihnen das Lauf-ABC zu üben.
Die Kleinsten dürfen in einer eigenen Mini-Arena laufen, Begleitpersonen sind nicht erlaubt. Die Distanzen sind altersgerecht. Die Freude am Laufen steht im Vordergrund. „Ich freue mich schon jetzt wieder auf viele lachende Gesichter“, sagt Weidlinger.

Renn-Sonntag: Der absolute Höhepunkt des Wochenendes. Lauf-Profis aus Afrika, ambitionierte Hobby-Athleten sowie Genussläufer und auch die Teilnehmer der Handbike- und Inline-Skating-Bewerbe gehen auf die Reise. Mehr als 140 Polizisten, 200 Rotkreuz-Mitarbeiter, 218 Ordner und 200 Streckenhelfer sichern einen geregelten Ablauf. Zuschauer wie Läufer erleben einen bestens organisierten Event. Der Marathon-Streckenrekord bei den Herren wird seit 2007 vom Ukrainer Alexander Kuzin (2:07,33 Stunden) gehalten. Heuer wackelt diese Bestzeit aber gehörig. Mit Geoffrey Mutai aus Kenia kommt einer der weltbesten Marathonläufer. 2011 lief er in Boston in 2:03,02 Stunden zum Sieg.

Video: Ein erneuter Voranmelderekord, das bisher größte Elitefeld am Start und eine ausgezeichte Wetterprognose - in Linz freuen sich die Verantwortlichen auf ein perfektes Marathon-Wochenende.

Jederzeit informiert: Mit den OÖN verpassen Sie nichts vom Laufsport-Spektakel. Nicht nur, dass wir in der Tageszeitung sowie in einem eigenen Ergebnisheft informieren. Die Redaktion liefert dazu auf www.nachrichten.at einen umfassenden Live-Ticker von der Veranstaltung.
Von 9.15 bis 12.30 Uhr wird der Linz-Marathon auch auf ORF Sport + live übertragen.

Starts: Der erste Startschuss am Marathon-Sonntag fällt am 15. April um 8 Uhr mit dem „Handbike-Halbmarathon“, um 8.02 Uhr folgt jener zum „Inline-Skating-Halbmarathon“. Viertelmarathon: 8.30 Uhr.
Marathon, Halb- und Staffelmarathon: 9.30 Uhr.

Aktion: Das Ziel auf dem Linzer Hauptplatz liegt im Herzen der Kulturstadt. Am Sonntag hat dort die Tourist-Info von 10 bis 17 Uhr geöffnet, wo die „Linz Card“ (Tageskarte) erworben werden kann. Mit ihr ist der Eintritt in Museen (Lentos, AEC, ...) frei.

Sperren: Ab 4 Uhr ist am 15. April in Linz mit Straßensperren zu rechnen – mehr dazu hier.

Weitere Infos: linzmarathon.at/de/rund-um-das-rennen/verkehrsinfo.html. Die Polizei-Hotline: 059 133 / 40 21 21 (Fr./Sa.: 8–12, 13–18, So.: 6–16 Uhr).

Parken: Teilnehmern wird empfohlen, früh anzureisen. Vom ehemaligen Quelle-Parkplatz (Industriezeile) verkehrt genauso wie vom Hauptbahnhof (Bussteig C1) ein Shuttleservice. Unter Vorweis der Startnummer sind die Verkehrsmittel der Linz Linien gratis.

»zurück zu Linz Marathon«

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 2 + 2?