Lade Inhalte...

Mehr Sport

Jetzt live: Königliches Radvergnügen rund um den Attersee

Von Dominik Feischl  18. September 2021 13:00 Uhr

Königliches Radvergnügen rund um den Attersee
Für das schöne Panorama haben die Teilnehmer kaum Zeit.

SCHÖRFLING. Zeitfahren "King of the Lake" ist europaweit einzigartig und lockt heute, Samstag erneut 1400 Radsportler von nah und fern an. Die OÖNachrichten übertragen die Veranstaltung im Livestream.

Was sich im September jedes Jahr rund um den Attersee abspielt, hat sich in Europa unter den vielen begeisterten Radsportlern längst herumgesprochen.

Verfolgen Sie das Radevent im Livestream:

Wenn heute, Samstag um 13 Uhr der erste Startschuss zur 11. Ausgabe des ASVÖ "King of the Lake" in Kammer/Schörfling fällt, dann sitzen bei diesem Zeitfahren erneut 1400 Kurbler aus 26 Ländern im Sattel, um auf Zeitenjagd zu gehen.

Als im Frühling die Anmeldung freigeschaltet wurde, war Erwin Mayer mit dem veranstaltenden Radverein Atterbiker in wenigen Stunden wieder einmal so gut wie ausgebucht. Die komplette Straßensperre der 47,2 Kilometer langen Strecke um den zauberhaften See im Salzkammergut ist nur eines der vielen Lockmittel. Unter ehrgeizigen Amateuren und Profis hat das Rennen Kultstatus.

So ist es kein Zufall, dass auch der frischgebackene Paralympics-Goldmedaillengewinner Walter Ablinger sein Handbike um den See bewegt. Oder 24-Stunden-Weltrekordler Christoph Strasser erstmals unter einer Stunde das Wasser umrunden möchte. Mit Riccardo Zoidl, einem ehemaligen Streckenrekordhalter am Attersee, ist auch der Gewinner des letztwöchigen Rad-Bundesliga-Finales in Königswiesen erneut mit dabei. Er muss sich unter anderem mit dem Vorjahres-Gewinner Julian Braun, einem deutschen Spezialisten im Kampf alleine gegen die Uhr, im Elitebewerb messen. Auch der vom Rudern zum Radsport umgestiegene Rainer Kepplinger aus dem Mühlviertel bringt viele Watt auf die Pedale, wie er bereits unter Beweis stellte.

WM-Team mit Pöstlberger

Olympiasiegerin Anna Kiesenhofer wird auch bei der Rad-WM nur im Einzelzeitfahren antreten. Die Sensationssiegerin des Straßenrennens der Sommerspiele in Tokio führt das ÖRV-Aufgebot für die Sonntag startenden Titelkämpfe in Flandern (Belgien) an.

Für den Höhepunkt, das Straßenrennen der Herren wurde neben Michael Gogl, Marco Haller und Patrick Gamper auch der zuletzt beim Kriterium in Wels gestürzte Lukas Pöstlberger für die harten und mit vielen Kopfsteinpflasterpassagen gespickten 268,3 Kilometer nominiert. Im U23-Rennen ist Tobias Bayer einziger heimischer Starter, die für den RC Wels fahrenden Moritz Hörandtner und Daniela Schmidsberger sind in den Juniorenbewerben dabei.

Die OÖN liefern am Samstag in Zusammenarbeit mit k19.at einen Livestream vom "King of the Lake" am Attersee auf nachrichten.at

Artikel von

Dominik Feischl

Dominik Feischl
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less