Lade Inhalte...

Mehr Sport

"Ich kann mir nichts vorwerfen"

09. April 2021 00:04 Uhr

VARESE. Julian Schöberl ruderte am Olympia-Ticket vorbei. Zwei Damen machten es besser

  • Lesedauer etwa 2 Min
Am Lago di Varese (Ita) ist gestern Julian Schöberls Olympia-Traum geplatzt. Der Urfahraner Ruderer belegte mit dem Wiener Paul Sieber Platz vier in der Tokio-Ausscheidung der Leichtgewichts-Doppelzweier. Achteinhalb Sekunden hatten dem Duo auf den notwendigen zweiten Rang gefehlt. "Ich bin sehr enttäuscht", sagte der 24-Jährige. Bis zur 1500-Meter-Marke war der ÖRV-Zweier noch voll im Geschäft gewesen, hatte im Finish aber nicht mehr entscheidend zulegen können.